Full text: Volume (Reg. 16/25 (1872))

Quellenregister.

107

Art. des
H.-G.-B.
57.
57.
57-62.
58.
58 flg.
58.
57.' 65.
57. (58. 65.
4. 10. 272.
390.)
57. 278.
299.
57.
57.
57. 64.
57.
57. 62.
64.
57 flg.
57.
57 flg.
57. 62.

Inhalt der Erörterungen und Nachweisung der Bände- und Seitenzahlen.

Die Verfolgung von Ansprüchen aus einem Lehrvertrag ist auch
in der Richtung gegen einen gesetzlichen Stellvertreter des Lehr-
lings als Handelssache zu betrachten, XXI, 327.
Legitimation des Vaters oder der Mutter eines Lehrlings bei Ver-
folgung von Ansprüchen aus einem Lehrvertrage. Beurtheilung
der späteren Stellung eines Lehrlings ais „Volontär", XXI,
329.
Lehrvertrag: Verbot für den Lehrling nach Beendigung der Lehr-
zeit in ein anderes ähnliches Geschäft am Lehrorte einzutreten,
XXI, 336.
XXII, 457.
Begriff und Vollmachtsumfang des Handlungsbevollmächtigten nach
Art. 58 und 47 des H.-G.-B., XXII, 150.
Handlungsgehilfen sind befugt, einer im Handelsgewerbe desPrin-
cipals als Ausläufer bestellten Person Geld und Geldeswerth
zum Austragen anzuvertrauen, XXII, 289,
Ein Handlunscommis kann nicht als Dienstbote betrachtet werden,
XXIV, 28.
Eigenthümer eines Stromschiffes als Kaufmann. — Der Führer
eines Stromschiffes als Handlungs- oder Gewerbe-Gehülse, nicht
als Gesinde des Eigenthümers. — Festsetzung des Gehaltes des
Handlungspersonals, XVII, 194.
Der Saläranspruch volljähriger Söhne für Thätigkeit im Geschäfte
ihres mit einem Dritten associirten Vaters kann auf stillschwei-
gende Uebereinkunft gestützt werden, wenn früher Bezahlung für
die Dienstleistungen eintrat. — Bei Handelsförderungen kann
der Schuldner nicht die Zahlung des Cessionspreises anbieten,
XIX, 22.
Derjenige, welcher nach abgelaufener Lehrzeit in dem Geschäfte des
Principals verbleibt, hat auch ohne desfallsige Verabredung einen
Anspruch auf Salair, XXV, 388.
Ob der Principal für die Zehrung und Fuhre des Reisenden hafte,
XVI, 81.
Anspruch auf Reisespesen seitens des Handlungsreisenden. Untreue
im Dienst, XXV, 447.
Ueberschüsse bei einer Casse gehören in der Regel dem Geschäfts-
herrn, nicht dem Cassenführer, XVI, 81.
Der Redacteur einer Zeitung nt den Bestimmungen in Art. 57 flg.
des allgemeinen deutschen H.-G.-B. zu unterstellen. — Was ist
unter anhaltender Krankheit im Sinne von Art. 64, 4 und
unter den wichtigen Gründen des Art. 62 des allgemeinen deutschen
H.-G.-B. zu verstehen? XVIII, 393.
Der Redacteur einer Zeitung ist den Bestimmungen in Art. 57
flg. des a. d. H.-G.-B. nicht zu unterstellen, XXII, 254.
Die Spezial-Agenten der Versicherungsgesellschaften find keine Hand-
lungsgehülfen, und daher nicht nach den Vorschriften der Art.
57—65 zu beurtheilen, XXIII, 241.
Auflösung eines Dienstvertrags ohne hinreichende Gründe, XXIII, 1.
Auflösung eines Dienstverhältnisses vor der bestimmten Zeit
wegen Verwendung des Bediensteten zu einer von Natur oder
von Rechtswegen unmöglichen Handlung, XXIV, 305.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer