Full text: Volume (Bd. 23 (1871))

494

Sachregister.

0

Proceßrecht gehört dem Gebiete des
Handelsgesetzbuches nicht an. 173.
Prokuristen, s. Aktiengesellschaft.
Firmenzeichnung.
Prodigus, ein in Sachsen gegen
einen preußischen ohne Zuziehung
seines Curators ergangenes rechts-
kräftiges Erkenntniß muß in sein
hier befindliches, namentlich auch in
sein hier vom Vormundschaftsgerichte
verwaltetes Vermögen vollstreckt
werden und steht ein Widerspruchs-
recht dagegen dem Curator nicht
zu. 398.
Productenbörse, s. Schiedsgerichte.
Provision, diese zu beanspruchen ist
der Agent oder Reisende auch von
denjenigen Geschäften befugt, die der
Principal ohne rechtlichen Grund
unausgeführt ließ. 6. s. Auslagen,
s. Spediteur.
Provisionsanspruch des Verkaufs-
agenten dessen Natur. 276. für die
Vermittlung eines Geschäfts. 281.
Provisiousreisender, dessen Recht
auf Entschädigung, wenn der Prin-
cipal ihn nicht hat reisen lassen. 3.
» d»
Quantum minus muß der Ver-
klagte ein solches angeben? 272.
R.
Rabatt-Skonto, Begriff desselben.
336.
Rechenschaft, s. negotiorum gestor.
Rechenschaftsablage, Verzicht des
Machtgebers auf dieselbe. 374.
Rechnung, Beschaffenheit der zu
legenden 376.
Rechnungsleger, Verbindlichkeit z.
Beschaffung der Beläge. 374.
Rechnungslegung, s. Prinzipal.
Rechnungssaldo, s. Anerkennung.
Recht fremdes, s. Schiedsgericht.
Rechtsgeschäfte, s. Kaufserfüllung.
Redhibition, s. Nutzthier.
Regreß, Unstatthaftigkeit desselben
gegen den Indossanten einer nicht
honorirteu Anweisung oder dessen
Bormann. 298.
Regreßweg, s. Schuld.

Reisender, Gründe der Entlassung
eines solchen. 3. s. Kaufserfüllung.
Provision.
Res judicata, Umfang der Wir-
kung der exceptio r. j. s. Rhederei.
Retentionsrecht. 19. s. Waare.
Rheder, Anspruch an denselben für
von dem Capitän beziehungsweise
dem Ausrüster des Schiffs gekauften
Proviant. 59 u. 62.
Rhederei, Anspruch gegen dieselbe
wegen eines für Schiffsbedürfnisse
aufgenommenen Darlehns. 62.
— von derselben beanspruchte Zah-
lung der für Rechnung des Schiffers
gemachten Lieferungen, res judicata.
Rechtliche Stellung des Ausrüster. 55.
Rollwagenführer haftet die Eisen-
bahn für den Rollwagenführer, wel-
cher das Frachtgut von dem Bahn-
hofe ab dem Destinatär ins Haus
liefert? 429.
Rüge fr ist, s. Waare.

S.
Säcke, s. Gefäße.
Schaden, dessen Liquidation seitens
des Käufers, wenn er dem Verkäu-
fer zur Lieferung noch eine Nach-
frist gewährt hat. Der Schadens-
berechnung ist der Marktpreis der
Waare am Schluffe der Nachfrist,
nicht an der ursprünglichen Liefer-
zeit, zum Gruude zu legen. 364.
s. Schadensfeststellung.
Schadensberechnung, s. Schaden.
Spediteur.
Schadenersatz, Klage auf solchen
wegen unterbliebener Honorirung
von Wechseln. 460. s. Committent.
Fixgeschäft. Frachtführer. Löschung.
S ch a d e n e rsa tzs o r d e r u n g auf
Grund 356 fla., wie dieselbe zu be-
weisen ist. 23.
Schadensfeststellung an Gütern,
welche von der Eisenbahn beschädigt
geliefert wurden. 50.
Schiedsgericht, Giltigkeit eines
Vertrags hierüber. Collision der
Statute. Beweis fremden Rechts.
109.
— Streit über den Sitz eines zu cou-
stituirendeu. 453.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer