Full text: Volume (Bd. 23 (1871))

202

Königreich Preußen.

deren Gegenstand nicht in Handels-Geschäften be-
steht, da diese Gesellschaften durch Artikel 5, 174, 208
Gesetz vom 11. Juni 1870 (B.-G.-Blatt 1870 S. 375)
den Handelsgesellschaften gleichgestellt sind.
d. Aus die in 1. Instanz zur Zuständigkeit der Bundes-
Consule gehörigen Civil- und Strafsachen durch Gesetz
vom 22. April 1871 § 3, 12 (B.-G.-Bl. 1871 S. 87.)
Vergleiche § 24 des Bundes-Gesetzes vom 8. November
1867 (B.-G.-Bl. 1867 S. 137) und das Preuß. Gesetz
vom 29. Juni 1865 (Preuß. Gesetz-Sammlung 1865
S. 681.)
e. Auf die Rechtsstreitigkeiten der Genossenschaften, de-
ren Geschäftsbetrieb auf Personen ausgedehnt
ist, die nicht zu ihren Mitgliedern gehören, zu-
folge Gesetz vom 19. Mai 1871 (B.-G.-Bl. 1871 Seite
101.) Vergleiche § 1, 11 des Bundesgesetzes vom 4.
Juli 1868 (B.-G.-Bl. 1868 S. 415).
1. Aus die Rechtsstreitigkeiten, in denen Schadensersatz für
die beim Betriebe von Eisenbahnen, Bergwerken
rc. herbeigeführten Tödtungen und Körperverletz-
ungen gefordert wird, zufolge § 10 Gesetz vom 7. Juni
1871. (B.-G.-Bl. 1871 S. 207.)
g. Aus sämmtliche von den Elsaß-Lothringischen Ge-
richten verhandelten Civil- und Strafprocesse, auch
wenn sie nicht zu den Handelssachen im Sinne des Ge-
setzes vom 12. Juni 1869 und zu den ad a—f verzeich-
nten Rechtsstreitigkeiten gehören, zufolge Gesetz vom 14.
Juni 1871 (Stück 34 Nr. 679 des R.-G.-Bl.)
Eine allgemeine Verfügung des Preuß. Justizministeriums
vom 31. August 1870 (Just.-Min.-Blatt 1870 S. 255) bettisst
die Einziehung und Abführung, der für die Geschäfte des Bundes-
Oberhandelsgerichts in Ansatz kommenden Kosten. — Das
nach § 11 Gesetz vom 12. Juni 1869 vom Gerichtshöfe zu ent-
werfende und dem Bundesrathe zur Bestätigung einzureichende
Regulativ für den Geschäftsgang bei dem Bundes-Ober-
Handelsgerichte ist erlassen, und in Bd. 2 S. 7 der Entscheid-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer