Full text: Volume (Bd. 18 (1870))

268

Abhandlungen.

Ausschluß des säumigen Socius aber kann nur in Folge gänzlicher
Unfähigkeit zu leisten oder nach Umständen in Folge unentschuld-
barer Weigerung seinen Verbindlichkeiten gegen die Gesellschaft
nachzukommen, eintreten 33). Jedenfalls aber kann dem betreffenden
Theilnehmer nicht darum sein Gewinn-Antheil verweigert werden,
weil entweder die Leistung seines Beitrags aus welchem Grunde
immer sich als nicht erforderlich herausstellte, oder weil er zur
Leistung desselben gar nicht ausgefordert wurde, ihm also in Be-
treff der Nicht-Leistung in keiner Weise ein Verschulden zur Last
fälltu).
Haben die Socii lediglich die Antheile am Gewinn oder auch
nur über den Verlust vertragsmäßig festgesetzt, ohne über die An-
theile bei gegentheiligem Ausgange etwas zu bestimmen, so soll nach
der Bestimmung des Gesetzes eine solche Vereinbarung auch für das
Gegentheil maßgebend sein35).
7. Wir haben schon oben hervorgehoben, daß der Socius seinen
Nicht-Theilnehmern nur dann wegen culpa haftet, wenn er ge-
ringere Sorgfalt angewendet hat, als er sonst in seinen eigenen
Angelegenheiten anzuwenden pflegt36).
Die culpa quam suis ist nun aber nicht eben ein mittlerer
Grad der culpa zwischen culpa lata und culpa levis, sondern ein
qualificirter Grad der culpa, die man auch culpa in concreto zu
nennen pflegt37). Es kann daher auch nicht richtig sein, wenn man
behauptet, daß der Socius dann nicht, namentlich nicht für cus-
todia hafte, wenn ihm die der Societät gehörige Sache ästimirt,
unter Festsetzung eines Taxationspreises übergeben worden sei33).

33) Brinckmann a. a. O. S. 122. 177 flg.; Treitschke a. a. £>.,
S. 117 flg.; O.--A.-G. Dresden in Goldschmidt, Zeitschrift, VII, S.463.
3t) O.-A.-G. Dresden a. a. O.
33_) § 3. I. de societate.
36) fr. 23 pr., fr. 52, § 2, 3, ll,*fr. 72, D. pro socio; Hasse, culpa,
S. 241 bis 249, Ubbelohde in Gold schmidt Zeitschrift, VII, S. 238 bis 241.
Das Gleiche gilt auch von dem Theilhaber der offenen Handelsgesellschaft.
Art. 94 des H.-G.-B.s.
") Treitschke a. a. O.. S. 57, Ubbelohde a. a. O. S. 239.
38) fr. 52, § 3, D. pro socio, Treitschke a. a. O., S. 66; A. M.
Seufsert, Pand. II, § 349, Note 2. Wegen der dem Socius obliegenden
-custodia stehe Treitschke a. a. O., S. 63 flg.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer