Full text: Volume (Bd. 14 (1868))

486

Sachregister.

rungen, Anerkennung ders. als selbstst.
Verpflichtungsgrund, s. Anerken-
nung.
Besitz st örungs-Klage eines Han-
delsgesellschafters wegen ihm ver-
weigerter Einsicht der Handelsbücher
der Gesellschaft, 407.
Bestellung eines Erzeugnisses, zu
welchem der Besteller den erfordert.
Stoff nicht liefert, ist kein Lohn-, son-
dern ein Kaufvertrag, 339. Voll-
macht zu Waarenbestellung, s. Voll-
macht.
Beweis durch Handlungsbücher, s.
Handlungsbücher.
Beweiskraft der Handelsbücher, s.
Handelsbücher.
Bezahlung des Schadens, 71.
Biereink auf von Seite eines Restau-
rationspächters bei einem Brauer ist
ein Handelsgeschäft, s. Handelsge-
schäft.
Bodmereigeber, Gefahr des, 40.
Börsenpreise, s. Marktpreis.
Böschlootfen, s. Lootsen.
Briefe, Vorlage ders. 105.
Bruttocapital, s. Marktpreis.
Bundesconsulate,s.Nordd. Bund.
Bürgschaftserklärung liegt in den
Ausdrücken: „Liefern Sie nur, für
das Geld sorge ich", 347.
C.
Caravanen,41.
Civilgerichte können nicht durch
Vertragsbestimmung zur Entschei-
dung über Handelsstreitigkeiten statt
der Handelsgerichte berufen werden,
s. Handelsgerichte.
Clariren, Begriff. 428.
Commanditist, 123.
Commis, 111.118.
Competenz des Schiedsgerichts, s.
Schiedsgericht.
Con curser ö ff nun g, Einfluß der-
selben auf das Firmenrecht, 1. Be-
friedigung aus dem Privatvermögen
der Gesellschaft, 334.
Concurs des Principals, s. Hand-
lungsgehülfe.
Conföderirte Staaten, s. krieg-
führende Macht.
Contocurrentverhältniß, Be-
griff deff., 433.
Conventionalstrafe als selbststän-

dige klagbare Forderung, 426. An-
nahme der nachherigen Erfüllung
ohne Vorbehalt durch einen Bevoll-
mächtigten. Conventionalstrafe auf
ein Thun, welches unterbleiben soll,
ebdas. Die Strafe verfällt nur durch
solche Vertragsverletzung , bei denen
der andere Contrahent ein Interesse
hat, 428.
Copirbuch, 105.
Coursnotirung, 204.
D.
Dauer der Versicherung, 37.
Decort, 207.
Diebstahl, 32.
Differenzgeschäft, s. Liefcrungs-
geschäft.
Dispositionsrecht a) des Spedi-
teurs, b) des Absenders, c) des Desti-
natärs, s. Verfolgungsrecht.
Distanzfracht, Anspruch des Fracht-
- führers auf dieselbe bei zufälliger
Verhinderung der Vollendung des
Transportes nach gemeinem Rechte,
386.
C.
Eidesleistung eines Gesellschafters
nach Auflösung der öffentl. Gesell-
schaft, 333.
Eigenthum an der transportirten
Waare, s. Verfolgungsrecht.
Efigenthumsklage, s. Inhaber-
Papiere.
Eigenthumsübergang ist die Be-
dingung für das Retentionsrecht der
Waaren, welche nur durch Zuwägen
in das Eigenthum des Käufers über-
gehen, s. Retentionsrecht.
Einführungsgesetz, preuß. Art. 15,
443.
Einführungsgesetz, Hamburg.
§ 24,91; § 6. 29, 125. 127; § 35,
129. 140; § 40, 204. 206; § 45,
295; § 51, 240.
Einsicht der Handelsbücher, ob
deren Verweigerung eine Besitz-
störungsklage eines Handelsgesell-
schafters begründet, s. Besitzstörungs-
klage.
Eintragung, s. Einführ.-Ges 94.
Emballage, s. Usancen.
Engagement, s. Handlungsgehülfe.
Erfüllung nach den Umständen, 461.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer