Full text: Archiv für Theorie und Praxis des allgemeinen deutschen Handelsrechts (Bd. 14 (1868))

184 Bezirk des O.-A.-Gerichts zu Lübeck. Art. 314. 315. 382, A. 1.2.
dem Spediteur, welcher doch sein Recht von dem Destinatär herleite,
durch Ausübung der Retention ein größeres Recht zu gewähren, als
der dem Verfolgungsrecht unterworfen gebliebene Destinatär selbst
haben würde, da das Verfolgungsrecht gerade das Gegentheil der
Retention darstelle, beruht aus einer Auffassung, welche das Ver-
folgungsrecht des Verkäufers wesentlich als eine Art von vorbe-
haltenem Eigenthums- oder anderem Rechte betrachtet und daraus
schließt', daß, wie der Destinatär, so auch der Spediteur an dem ver-
kauften Gute nur insoweit Rechte erwerben kann, als nicht das Recht
bei dem Absender verblieben. Allein diese Argumentation fällt hin-
weg, sobald man, wie oben gezeigt worden,
s. auch Franck in dem Archiv für W.- und H.-R., Bd. 13,
S. 254 flg.
das Verfolgungsrecht keineswegs als ein dominium reservatum,
sondern als ein besonderes, aus der bona fides des Distanceverkaufs
entsprungenes Vertragsrecht des Absender-Verkäufers aufzufassen hat.
Alsdann müssen, wie nicht bezweifelt werden kann, trotz der
Möglichkeit, daß demnächst noch von jenem Rechte Gebrauch gemacht
werden mag, sofort die definitiven Wirkungen des Kaufgeschäftes und
seiner Vollziehung eintreten. Der Destinatär-Käufer hat mithin
durch die Empfangnahme, welche der Spediteur für ihn bewirkt, das
Eigenthnm, oder vielmehr, da es auf'strengeren Eigenthumserwerb
gar nicht ankommt, die Dispositionsgewalt an dem Gute erworben.
Und da dieß pure geschehen, keineswegs unter der Bedingung, daß
nicht der Absender-Verkäufer verfolgen wird, so ist nun ebenso pure
dem Spediteur die Möglichkeit eröffnet, das Retentionsrecht zu er-
greifen. Thut dieß der Spediteur, gleichviel aus welchem Grunde,
so ist die Retention ein wohlbegründetes Recht desselben, welchem der
oben sub A. 3. dargestellte Charakter zukommt. Ein solches Recht
kann durch die Ausübung des keineswegs aus der Fortdauer des aus-
schließlichen und daher dem Erwerb auf die Sache bezüglicher Rechte
für den Spediteur hinderlichen Eigenthums hervorgehenden, sondern
als besonderes Recht an den Eintritt der besonderen Thatsache der
Insolvenz des Distinatärs geknüpften Verfolgungsrechtes, nicht auf-
gehoben werden.
Daß dagegen auch nicht der Art. 28 der Falliten-Ordnung,
welcher nur von dem durchaus nicht gleichartigen Verhältniß des ver-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer