Full text: Volume (Bd. 14 (1868))

Bezirk des O-A.-Gerichts zu Lübeck. Art 314. 315. 382, A. I. 2. 155
weil wie geschehen erkannt und nicht vielmehr die Klage rek.
exp. abgewiesen worden;
eventuell, daß nicht wenigstens die Klage insoweit zurückge
wiesen worden, als sie Verwerfung der Forderung der Be-
klagten an Rosmann verlangt und nicht vielmehr die Beklagten
befugt worden sind, den von dem Vertreter der Rosmannschen
Concursmasse als richtig anerkannten Betrag ihrer Forderung
an Rosmann ex cleposito zu erheben;
höchst eventuell, daß nicht, falls dieß noch erforderlich er-
scheinen sollte, sachgemäß auf Beweis in Beziehung auf den
stattgehabten Eigenthumsübergang erkannt worden,
und baten um entsprechende Reformation. Letzterer beantragte unter
Darlegung der Gründe, welche ihn dazu bestimmten, in einer eigenen
Appellationsschrift nicht blos in Assistanz der Verklagten, sondern als
selbstständiger Intervenient das Rechtsmittel zu ergreifen:
Act. des O.-Gerichts Nr. 7648 (3)
Hochpreisliches Obergericht wolle das Erkenntniß a quo auf-
heben, die m. n. Kläger ref. exp. ab und zur Ruhe verweisen
und den Intervenienten befugen, das an Stelle der Waare
hinterlegte Depositum, soweit nicht ein Retentionsrecht der
Beklagten entgegensteht, zu erheben.
Auf beide Ausführungen gingen Erklärungs- und Schutzschriften
der Kläger und Appellaten ein, in welchen um Bestätigung des an-
gefochtenen Bescheides gebeten wurde.
Act. des O.-Gerichts, Nr. 7649 (8) u. 7648 (7).
Indessen erkannte das Obergericht am 8. Jan. d. I. unter
Combination der Protocolle im beklagtischen und litisdenunciatischen
appellatorio zu Recht,
s. Act. des O.-Gerichts, Nr. 7649, Bl. 2;
daß das Erkenntniß des Handelsgerichts vom 14. September
v. I. unter Verwerfung der Appellation und resp. Intervention
des Litisdenunciaten, so wie der principalen beklagtischen Be-
schwerde auf Grund der eventuellen Beschwerde dahin resp.
zu confirmiren und zu reformiren, daß mand. noie. Kläger
zur Zeit nur zur Erhebung von Banco # 10,600, abzüglich
Thlr. 1000,, 23 Sgr. von der in Folge Commissionsvergleichs
vom 18. Novbr. 1864 deponirten Summe zu befugen, Beklagte

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer