Full text: Archiv für Theorie und Praxis des allgemeinen deutschen Handelsrechts (Bd. 8 (1866))

Quellenregister.

515

Art. des

213. 216.

217.

223.
235.
271 u. ff.

271—273.
»
271 u. zu
§ 8 d. sächs.
Ausf.-Vrd.
272. 2.
272.M.5.
279.
279.
286.

287. 288.
289.
291.

291. 324.
294.
295.
306. 307.
374bez.313
306. 313.

Inhalt der Erörterungen und Nachweisung der Seitenzahlen.

beigelegt sind, die geschehene Vorlesung und Genehmigung der-
selben darin bestätiget wird. 218.
Kaufverträge über die von einer Grundeigenthum besitzenden Actien-
gesellschaft ausgegebenen Actien erfordern nicht zu ihrer Gültigkeit
gerichtliche oder notarielle Verlautbarung. Der von dem Ver-
käufer gemachte 'Vorbehalt hinsichtlich des einem Dritten zustehen-
den Vorkaufsrechts ist keine Bedingung. 221.
Sind die den Actionären auf die Zeit der Vorbereitung des Unter-
nehmens bis zum Anfang des vollen Betriebes statutenmäßig
gezahlten Zinsen, sowie die Gründungskosten aus dem Gewinn
zuvor zu ergänzen, bevor eine Dividende vertheilt werden kann?
406.
Zur Lehre von den Actien auf Namen 152.
und Art. 3 des Hess. Einf.-Ges. 191.
Begriff von Lieferung in Art. 271, Nr. 2 und Art. 338. S. 65.
Unterschied von Lieferungsvertrag und Einkaufscommission. Dem
Uebernehmer einer Lieferung, wenn er den Lieferungsvertrag er-
füllt hat, kann behufs Begründung der aotio venditi der Nach-
weis, auf welche Weise er selbst das Eigenthum an der angeschafften
und übergebenen Waare erworben habe, nicht angesonnen werden.
Art. 306, ebd. — Verkauf nach Probe bei einer von einem andern
Orte übersendeten Waare. Art. 340.347. 349. ebd. — Die Be-
stimmungen der Art. 347.349 über die Folgen der Säumniß bei
Uebersendung einer Waare von einem andern Orte und des Art.287.
288 über die Höhe der Zinsen finden auch auf die einseitigen Han-
delsgeschäfte Anwendung, ebdas.
Ueber die handelsrechtliche Natur der accefforischen Rechtsgeschäfte,
besonders der Bürgschaft. 420 ff. Nachtrag hierzu. 444.
Competenz der Gerichte bei gewesenen Kaufleuten. 153.
Hafbarkeit des Bankiers für Abgabe von Werthpapieren. 414.
Berlagsvertrag. Einrede des nicht gehörig erfüllten Vertrags und
der Verletzung über die Hälfte. 222.
S. zu Art. 319. 1.
Auslegung von Nebenbestimmungen eines Handelsgeschäfts. 302.
Das Rechtsmittel wegen Verletzung über die Hälfte fällt auch bei
Viehhändeln weg, wenn ein Contrahent dem Handelsstande an-
gehört. 275.
S. p Art. 271.
Präsumtives Creditgeben. 153.
Anerkennung eines Contocurrents, Zurückgehen auf die dem Saldo-
vertrag zu Grunde liegenden einzelnen Posten in der Repliker-
klärung. 303.
Beweislast der Einrede der auf eine bestimmte Forderung geleisteten
Zahlung. 180.
Anerkenntniß einer Schuld. Acceptation. 172;
Ueber die Beweiskraft der Quittungen. 74.
Ueber Pfand- und Retentionsrecht. 159.
Ist der Bankier oder Kaufmann berechtiget, sich für Forderungen,
welche er an einen Geschäftsfreund hat, an Wertheffecten zw hakten,
33*

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer