Full text: Volume (Bd. 12 (1868))

490

Sachregister.

Eonventioiialstrafe bei des Verfrach-
ters Agenten zu clariren hat, 370.
Ihre Bedeutung, ebdas.
Wist, die Erklärung, bis zu einem be-
stimmten Tage keine Execution zu
beantragen!, ist für eine Frist zu
halten, welche erst mit dem genann-
ten Tage endigt, 182. S. Lieferung.

G.
Gefäße, s. Platzgeschäft.
Gemeinschuldner, kann er während
der Dauer des Concurses eine Pro-
vocation ex 1. diff. anstellen? 379.
Generalagenten, von Feuerver-
sicherungs-Gesellschaften, deren Stel-
lung, 241.
Generalversammlung einer Ac-
tiengesellschaft, deren Beschluß 'über
die Fortsetzung der Gesellschaft über
die im Statut beschränkte Dauer ist
gültig, 255.
Genossenschaften, Rechtsfähigkeit
derselben, deren Vertretung vor Ge-
richt, 403—407.
Geschäft, fixes. Erklärung des Art.
357. 456.
Gesellschaft, stille, wenn sie nach
Art. 250 vorhanden ist? 174.
Gesellschafter, kann er durch Mehr-
heitsbeschluß zur Erhöhung der Ein-
lage verpflichtet werden? 250. Per-
sönlich haftender, Einfluß des Aus-
trittes eines solchen, und Eintritt
eines neuen an seine Stelle auf den
Bestand der Commanditgesellschast
überhaupt und der C.-G. aufActien,
252. Offener hat, wenn er belangt
wird, nicht die Einrede, daß die Ge-
sellschaft erst ausgeklagt werden müsse,
411. Die Praxis gesteht aber einem
inländischen Affocis einer auswär-
tigen Firma eine solche zu, ausge-
nommen wenn es erwiesen ist, daß
die ausländische Firma nicht zahlen
könne, 412. S. Eid.
Gesetzentwurf, preußischer, s. Han-
delsmäkler.
Gesetzliche Vorschrift, wird dadurch
nicht ungültig, daß ihre Anwendung
zeitweilig erschwert wird, 443. S.
Handelsmäkler. Verkäufer.
Gläubiger, s. Handelsbücher.

Gewichts manco, bei flüssigen Stof-
fen auf Eisenbahnen, 19.
Gütergemeinschaft, Bekannt-
machung vertragsmäßiger Aus-
schließung derselben, 228.
H.
Haftbarkeit des Erwerbers der
Firma und des Handelsgeschäfts für
die von dem früherem Eigenthümer
contrahirten Schulden, 229 flg.
Handwerker, welche den von ihnen
angekauften Rohstoff verarbeitet wei-
ter veräußern, inwieweit sind sie
Kaufleute? 226.
Handel nach Probe, was er ist? 10.
Handelsbücher, ob die nach Art. 34
S.l) unbeschränkte Zeitdauer ihrer
eiskraft auch dann stattfindet,
wenn die eingeklagten Buchposten in
die Zeit vor der Wirksamkeit des
H.-G.-B.s fallen und im Sinne
durch dieses beseitigten Particular-
rechts die Beweiskraft derselben an
bestimmte Fristen gebunden war,
159. Wenn keiner der Streittheile
Kaufmann ist, sind die geführten
Geschäftsbücher keineswegs Handels-
bücher im Sinne des H.-G.-B.s,
und findet der Art. 37 desselben in
solchem Falle keine Anwendung, 162.
Verbindlichkeit zur Vorlegung der
Geschäftsbücher an den in die Rechte
eines Gesellschafters imittirten Gläu-
biger, 164. Und an die zur Bemer-
kung der Pfändungsbewilligung ab-
geordnete Gerichtsperson, ebdas.
Handelsfirma, inwieweit haftet der
Uehernehmer einer solchen für die
Handelsschulden des früheren In-
habers dieser Firma nach den Vor-
schriften des a. d. H.-G.-B.s, 48.
Vorschläge zur gesetzlichen Regelung
dieser Frage, ebdas. S. Firma.
Handelsgebrauch ist ungültig,
wenn er gegen eine Vorschrift des
H.-G.-B.ssverstößt, 410. «^.Han-
delsgewohnheiten.
Handelsberichte, deren Compe-
tenz in Dienstverträgen eines Gast-
wirths, 21. Ihre Verfassung in
Hamburg, 480. Obergericht und
Oberappellationsgericht zu Lübeck,
ebdas. S. Handelsgesellschaft.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer