Full text: Volume (Bd. 12 (1868))

7.2.1. Aus dem älteren Staatsgebiete der Monarchie

218

Königreich Preußen. Art. 1. (208.)

2. Von den Appell.-Gerichten zu Berlin (4), Frankfurt
a. O. (1), Frankfurt a.M. (1),Hamm (2), Köln (9), Königs-
berg (4), Magdeburg (1), Naumburg (3), Stettin (2),
Ungenannt (1).
3. Von den Stadt- und Kreisgerichten zu Berlin (6),
Burg (1), Frankfurt a. M. (5), Spremberg (1), Stettin (2),
Ungenannt (1).
4. Vom Stadtamt zu Frankfurt a. M. (4).
5. Vom Handelsgericht zu Königsberg (1).
I. Aus dem älteren Staatsgebiete der Monarchie. *
(22 Appellations-Gerichte.)
Art. 1. (208.)
Eine nach den Gesetzen ihres Sitzes mit juristischer
Persönlichkeit bekleidete ausländische Actien-Gesellschaft
hat diese Eigenschaft, insbesondere das jus standi
in judicio, auch in Preusten, ohne daß es einer lan-
desherrlichen Genehmigung der Gesellschaft für
Preußen bedarf.*)
Erk. des App.-Ger.-Hofs zu Köln vom 8. März 1867.
(Archiv für Civ.- und Crim.-R. d. Rheinprovinz, Bd. 60,
Abthl. 1, S. 293.)
In Erwägung , daß sowohl zur Zeit der Gründung der Actien-
Gesellschaft „Hammonia," wie zur Zeit der Anstellung der Klage,
nach dem in Hamburg, dem Sitze der Hammonia, geltenden Rechte
eine Actien-Gesellschaft zur Erlangung einer rechtlichen Existenz
überhaupt, und insbesondere zur Erlangung der Fähigkeit, vor Ge-
richt zu stehen, einer Staatsgenehmigung nicht bedurfte;
daß die Fähigkeit, vor Gericht zu stehen, lediglich ein Ausfluß
der privatrechtlichen Rechtsfähigkeit ist, die letztere aber nach dem
Rechte des Ortes zu beurtheilen ist, an welchem die Gesellschaft,
um deren Rechtsfähigkeit es sich handelt, begründet ist;
daß daher der klagenden Gesellschaft Hammonia die Fähigkeit,
*) Vgl. Busch, Archiv. Bd. I, S. 350; Bd. II, S. 140. 484; Bd. V, S. 1.
229; Bd. VII, S. 200; Bd. IX. S. 109.131; Bd. X, S. 484.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer