Full text: Volume (Bd. 5 (1865))

20.3. Königreich Preußen

Königreich Preußen.

237

lichen Bescheid abermals Recurs zu führen und das Prager Ober-
landesgericht würdigte auch die in demselben vorgebrachten Gründe,
behob den abweislichen Bescheid des Handelsgerichtes, und verordnete
den Vollzug der angesuchten Feilbietung aus nachstehenden Motiven.
„Da das Pfandrecht des Spediteurs von dem in Händen haben-
den Frachtgute für das Frachtconto schon nach §43 W.-O. vom
Jahre 1763 begründet war, und das Frachtgut noch dermal in
Händen desselben sich befindet, so haben allerdings die Be-
stimmmungen des Art. 407 und 409 mit Beziehung auf
Art. 310. 375 und 378 H.-G.-B., dann §47 des Ein-
führungsgesetzes rücksichtlich der Art und Weise, wie
das erworbene Pfandrecht des Spediteurs zu realisiren
ist, Anwendung."
In Folge dieser obergerichtlichen Entscheidung wurde ein Ter-
min zur öffentlichen Feilbietung des Frachtgutes auf kurze Frist ange-
ordnet.

Königreich Preußen.
Welche Handwerker sind Nausieute im Sinne Des Handelgesetzbuchs?
Zu Art. 4.271 bis 273 des H.-G -B.
Von Herrn N. Wein Hagen, Rechtsgelehrten in Köln.
Ueber diese Frage finden sich in diesem Archiv (Bd. I, S. 453—
476 ; Bd. III, S. 137 — 149 und Bd. III, S. 413 — 426) drei
Abhandlungen, deren Verfasser sich im entgegengesetzten Sinne aus-
sprechen.*) Bei der praktischen Wichtigkeit der Frage ist es erwünscht,
daß endlich ein Erkentniß des Appellations-Gerichtshofes zu Köln
ergangen ist, welches sowohl durch die Persönlichkeit seines muth-
maßlichen Verfassers als seine erschöpfende Behandlung geeignet
erscheint, einen festen Standpunkt zu gewinnen.
Der Eisenwaarenhändler Jacob Ziegler zu Köln klagte gegen
den zu Kirchheim wohnenden Schmiedemeister Peter Schmitz bei dem

*) Bergt, auch die Rechtsfälle Bd. IV, S. 294. 300. 361 dieses Archivs.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer