Full text: Volume (Bd. 16 (1869))

442

Gesammtliteratur.

Gelehrte Anzeigen, 1864, Stück 50, S. 1968 flg. und Goldschmidt,
Zeitschrift, Bd. XII, S. 191 slg.)
42. Di-, v. Hahn, Ober-App.-Ger.-Rath und Prof, in Jena. Ueber
denselben Gegegenstand. (Bl. f. Rechtspflege in Thür., Bd. XII,
S. 175).
B. Monographien und Abhandlungen über die einzelnen durch das Handels-
gesetzbuch geregelten Rechtsinstitute und Rechtsverhältnisse.
Art. 1—3.
Allgemeine Bestimmungen.
43. Georg Christian Burchardi, Ober-App.-Ger.-Rath. Die
Wissenschaft und Kunst der Rechtsfindung oder die juristische Her-
meneutik. Kiel, 1869. Schröder & Co. 172 S. (1 Thlr.)
44. Dr. Strauch, Privatdoc. in Heidelberg. Das Fremdenrecht,
besonders mit Rücksicht auf Handels- und Gewerbe-Betrieb der
Ausländer, in der Großstaaten der Gegenwart nach den neuesten
internationalen Verträgen. (Goldschmi^ Zeitschrift für Handels-
recht, Bd. XIII, S. 1 flg.) ' w

45. Dr. Kompe u. Fr. Noback. Zur Codification der Platzusancen
(Bremer Handelsblatt, Nr. 738. 740. 743. 747.)
46. Dr. Kompe, Shndicus in Breslau. Zur Frage über die Codifi-
cation der Platzusancen. (Goldschmidt's Zeitschr., Bd. VIII, S.
344 flg )
47. R. Koch, Stadtgerichtsrath in Berlin. Aufzeichnung von Handels-
gebräuchen. (Busch, Archiv, Bd. III, S. 335 flg.; Bd. IV, S.
280 flg.; Bd. X, S. 121 flg.)
48. Dr. Anschütz, Prof, in Halle. Die Usancen der Hallischen Pro-
ductenbörse für den Handel mit Mineralölen. (Busch, Archiv,
Bd. XIV, S. 83 flg.)
49. Keyßn er. Geschäftsgebrauch und Handelsgebrauch. Festsetzung
einer Verjährungsfrist durch Handelsgebrauch. (Gruchot, Beitr.
Bd. XII, S 566 flg.)

Erstes Buch.
Vom Handelsstande.
Titel I.
Art. 4—11.
Von Kaufleuten.
50. Brauer, Oberhofgerichtsrath in Mannheim, und Ottendorff,
Kreis-und Hofgerichtsrath. Ob die Apotheker als Kaufleute zu
behandeln sind, namentlich hinsichtlich der Pflicht zur Eintragung

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer