Full text: Volume (Bd. 16 (1869))

346 Bezirk des O.-A.-Gerichts zu Lübeck. Art. 740.
Uebrigens wird später noch hervorzuheben sein, daß gar nicht
allein das eine Motiv den Hamburger Gesetzgeber geleitet hat.
Fragt es sich andererseits, ob die hier in Rede stehenden Lootsen
in diesem Sinne Zwangslootsen sind, so werden dabei die älteren
Regulirungen freilich nicht gerade von entscheidender Bedeutung sein
können, da neuere Erlasse darüber vorliegen; immerhin aber wird
wenigstens das nicht ganz ohne Einfluß sein, daß schon in früherer
Zeit und zwar soweit sich ersehen läßt, von jeher die Admiralitäts-
lootsen Zwangslootsen gewesen sind.
Zufolge einer Notiz bei Kl es eck er, I, S. 22 sind bereits 1607
Lootsen auf öffentliche Kosten gehalten; die älteste betreffende Ver-
ordnung ist das Mandat vom 28. October 1639, abgedruckt in den
Mandaten, I, S. 42 und bei Langend eck, S. 453.
Dasselbe bestimmt in der hier fraglichen Beziehung:
„Und ist weiters darauf E. E. Raths Befehl, daß ein jeder
Schiffer einen Piloten aufnehmen und da er sich dessen ver-
weigern würde, nichtsdestoweniger das Pilotagegeld zu bezahlen,
auch zu dem Schaden, da etwa das Schiff dadurch verunglücken
möchte, zu antworten schuldig sein soll."
Es muß sodann unter dem 23. April 1668 eine Pilotage-
Ordnung erlassen sein, von welcher ein Abdruck dem Gericht nicht
bekannt ist. Dieselbe ist unter dem 17. Februar 1719«revidirt und
liegt auch von dieser revidirten Pilotage-Ordnung ein Abdruck dem
Gerichte nicht vor, sondern nur eine Inhalts Angabe bei Langenbeck,
S. 463 flg.
Jedenfalls ist durch dieselbe die Lootspflichtigkeit der einkommen-
den Schiffe nicht aufgehoben worden, wie denn auch Langend eck,
(2. Aufl. von 1740), S. 445 unter § 26 bezeugt.
Unter dem 18. Februar 1750 ist dann die bei Klefecker, I,
S. 113 abgedruckt neu-revidirte Pilotage-Ordnung erlassen worden,
an deren Stelle nach § 19 der Cuphavener Lootsen-Ordnung vom
20. Decbr. 1838 diese getreten ist.
Diese Pilotag-Ordnung von 1750 besagt in ihrem Artikel 18:
„Alle Schiffe und Schmacken, die aus der See anlangen, und
über 4 Fuß Hamburgische Maß tief gehen, wie auch die Schiffe,
welche mit Kohlen anherokommen und auf die Elbe wollen, müssen
ungeachtet sie einen fremden Lootsen bereits bei sich hätten, nichts-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer