Full text: Volume (Bd. 16 (1869))

182 Bezirk des O.-A.-Gerichts zu Lübeck. Art. 206. 402. 416 flg.
klagten zum Ersätze der Proceßkosten, welche des Handelsgerichts-Er-
kenntniß vom 18. Novbr. verfügte, doch auch jene speciellen Kosten in
sich und in so weit wäre, auch vom Standpunkte des Obergerichts
aus, das Handelsgerichts-Erkenntniß zu bestätigen gewesen. Das
Unterliegen des Klägers in der Hauptsache übt auf dessen Recht, den
Ersatz von Contumacialkosten zu verlangen, keinen Einfluß.
III. Anlangend die Nebenpunkte, so war — abgesehen von dem
vorstehenden Punkte — ein Theil der Kosten erster und beziehungs-
weise gegenwärtiger Instanz wegen des partiellen Obsiegs des Klä-
gers zu compensiren. Im Uebrigen mußte es bei der Verurtheilung
desselben zum Ersätze der Kosten erster und der Vergleichung der
Kosten zweiter Instanz sein Bewenden haben, dem Kläger auch der
größere Theil der Kosten gegenwärtiger Instanz zur Last gebracht
werden.
In Sachen Heinr. Mertz Klägers c. I. F. Viguid in Paris
jetzt Dr. Wolffson mand. noie. desselben Beklagten.
Zu Art. 206. 402. 416. 417. 649. 661. § 52 des Hamburger
Einführungö - Gesetzes.
Versolgungsrecht des unbezahlt gebliebenen Absen-
ders. — <S eff ton eines nicht an Ordre gestellten Lade-
scheins. — Unterscheidung zwischen Ladeschein eines
Flußschiffers und Connossement eines See-
schiffers. —
Dr. I. Seebohm sudst. noie A. Stange in Berlin in Voll-
macht von Moritz Adler in Sohrau hat einen Befehl vom Handels-
gericht erwirkt, wodurch dem Schiffer Louis Busse führend die Zille
No. 362, im Oberhafen liegend, aufgegeben wird: die mit seiner
Zille an John Simon hieselbst verladenen 6509 Stück Tannen- und
Fichtenbretter, wegen Anspruchs des Moritz Adler auf Ueberweisung
der erwähnten Ladung oder Zahlung für dieselbe, bis auf weitere
Verordnung an sich zu halten.
Es wurde nun eine Commission verfügt und am 27. April 1866
abgehalten. Es erschienen in derselben der sudst. noie. Kläger, die
curat. donor, des insolventen John Simon, der Befehlsträger
Schiffer Busse und George Hirschmann & Co. und wurde ein Ver-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer