Full text: Volume (Bd. 13 (1868))

488

Sachregister.

. Frachtführers für die durch ihn zum
weitern Transport benutzten Fuhr-
leute ab? 86.
Frachtgeschäft, zur Beförderung
von Gütern auf der Eisenbahn, 435
flg. Bedeutung der Clausel: Ver-
zicht auf Lieferzeit, 436. Rücktritt
vom Vertrage bei Eintretung eines
die Fortsetzung der Reise hemmenden
Hindernisses, 437. Der Frachtfüh-
rer ist zum Schadenersatz verpflichtet,
437. Was ist zur Constatirung der
Verschuldung erforderlich? 438. Um-
fang der Haftpflicht, 438 flg. Be-
schränkung der Contrahenten' in Be-
zug auf die Ausschließung der Haft-
pflicht, 439. Casuistik, ebdas. Beispiel
von böslicher Handlungsweise, 442.
Ob der Frachtführer für den vom
Versender beliebig angegebenen Werth
zu haften hat? 443, Haftpflicht der
Bahnverwaltung, wenn dieselbe die
Güter weiter gehen läßt, als bestimmt
worden ist, ebdas. Fall, daß ein Gut
erst nach Verlauf von 4 Wochen ab-
geliefert wird, 443. Haftpflicht des
Frachtführers für seine Leute, 444
flg., insbesondere in Bezug auf die
Eisenbahnverwaltungen, 444 flg.
Wer haftet für den Schaden bei dem
Uebergang von Gütern von einer
Bahn auf die andere? 446. Wie
lange dauert die Haftpflicht der Eisen-
bahnen? 447. Uebergabe des Fracht-
gutes , wie sie zu geschehen hat, 447
und 448. Casuistik, 448—453. Be-
dingung der Anwendbarkeit des Eisen-
bahn-Reglements 456—458. Ent-
schädigungspflicht der Eisenbahnen,
460. Größe der Verschuldung, 461.
Bösliche Handlungsweise, ebdas., 462.
Beförderung der Reisenden und ihres
Gepäckes auf Eisenbahnen, 463. Das
letztere ist als Frachtgut zu betrachten,
463. Was dazu gehört? 463 und
464. Pflicht der Eisenbahnen in Be-
zug aus die Personen der Reisenden
466. Bei Verletzung ist denselben
Schadenersatz zu leisten, 467 flg. Ca-
suistik, 469—474.
Frist, s. Stundung.
G.
Gebühr, s. Versicherung.

Gegenbeweis, directer gegen Quit-
tungen, 260, s. Beweislast.
Gesellschafter, s. Vereinigung zu
einzelnen Handelsgeschäften.
Gesellschafts- oder Gehülfen-Ber-
trag, 184.
Gesellschaft, Auflösung derselben,
270 flg.
Gesellschafter, Zeitpunkt der recht-
lichen Wirksamkeit des Allstrittes
eines solchen, 270 flg.
Gesellschaft, offene, über die solida-
rische Haftung der Theilnehmer bei
derselben, 278. Haftung der Ueber-
nehmer eines Geschäfts für alle Pas-
siva desselben, ebdas.
Geschäft, gangbares, s. Verkauf.
Geschäftsführung, nützliche, ist
nicht vorhanden, wenn ein Kaufmann
die Schuld seines kaufmännischen
Gläubigers an dessen Gläubiger
zahlt, 53 54.
Geschäftsübernehmer, s. Gesell-
schaft, offene.
Gutachtens. Schiedsrichter.
Gewerbmäßiger Betrieb der sog.
Geldgeschäfte, wenn er vorhanden
ist? 32.
Gjewerbm äßiger Betrieb einer
Dampfsägemühle verleihet die Quan-
tität als Kaufmann, 208.
H.
Handelsbücher, Beweis durch die-
selben, 107 flg.
Handelsbücher, Vorlegung dersel-
ben, 173.
Handelsgericht, dessen Competenz,
s. Handelssachen, Färber, Kunst-
mühle, Unerlaubte Handlungen, Ver-
äußerung, Verlag, Wechselgeschäft.
Handelsgericht, dessen Zuständig-
keit bei Streitigkeiten zwischen einem
Zeitungsverleger und seinem Dienst-
personal, 39, s. Verlag.
Handelsgerichte, deren Competenz
bei kleinen Bictualimgeschäften, 123.
Handelsgericht, Leipziger, über
dessen Competenz, 169.
Handelsgerichte, ihre Zuständig-
keit bei Klagen der Handwerker gegen
Kausleute, 101.
Handelsgesellschaft, offene, deren
Theilhaber haften solidarisch, 116.
Handelsgesellschaft, deren Ver-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer