Full text: Archiv für Theorie und Praxis des allgemeinen deutschen Handelsrechts (Bd. 10 (1867))

3. Vorwort

Vorwort.

Das Erscheinen des zehnten Bandes dieses Archivs ist eine Ver-
anlassung, einen Rückblick auf den Zeitramn zu werfen, den es durchlebt
hat. Im October 1862 erschien das erste Heft desselben und setzt, wo
ich dieses schreibe, im Januar 1867, ist der zehnte Band unter der
Presse. Es sind also in einer Zeit von drei Jahren und drei Monaten
sechs Bände und in dem vorigen Jahre allein, in welchem durch ganz
Deutschland und über dessen Grenzen hinaus Kriegsruf ertönte und
blutige Schlachten geschlagen wurden, drei Bände erschienen. Ist bei
diesen in dein letzten Jahre sehr ungünstigen Verhältnissen ein solcher
Erfolg erzielt worden, so stellt sich das Unternehmen jedenfalls als
ein den Bedürfnissen der Zeit entsprechendes dar, und es ist sonach mit
Zuversicht zu hoffen, daß das Archiv von jetzt an, wo der Friede, —
Gott gebe, auf lange Zeit! — wieder eingekehrt ist, fortbestehen und
immer mehr Mitarbeiter und Leser finden werde. Sein Nutzen wird
auch immermehr anerkannt. „Ein großer Vorzug Ihrer Zeitschrift,"
— schreibt mir Herr Professor vr. An schütz zu Halle bei Uebersen-
dung des Aufsatzes S. 88 dieses Bandes — „ besteht unzweifelhaft
darin, daß auch der kurze Aufsatz Aufnahme findet und sich nicht erst
in das weite Gewand einer scheinbaren Gelehrsamkeit zu kleiden braucht,
die, am Unrechten Orte angebracht, ihre Wirkung völlig verfehlt."
Nun hat zwar im verflossenen Jahre ein großer Theil von Deutsch-
land eine durchgreifende politische Umwandlung erlitten und es ist sogar die
Frage aufgeworfen worden: ob dem deutschen Juristentage auch fernerhin
die Möglichkeit einer einflußreichen Wirksamkeit beschieden sein werde?
allein dieses Bedenken, — mag es nun, was dahin gestellt bleibe, ge-
gründet sein, oder nicht, — berührt das Archiv nicht, weil die Tendenzen

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer