Full text: Volume (Bd. 1 (1863))

4. Inhalt des ersten Bandes

Inhalt -es ersten Sandes

Seite
I. Ueber die Entstehung des deutschen Handelsgesetzbuches, die Inter-
pretation desselben und den Gebrauch der Kritik hierbei .... 1
II. Was sind Handelssachen. 8
III. Ueber den Umfang der Anwendbarkeit des Handelsgesetzbuches . . 13
IV. Ueber Begriff und Gültigkeit der Handelsgebräuche.14
V. Wer ist als Kaufmann anznsehen . .. 22
VI. Gehen, abgesehen von dem Uebergange eines Handelsetablissements
durch Universalsuccession, bei dem Erwerbe eines solchen die Activen
und Passiven desselben, dafern nichts Anderes verabredet ist, auf
den Erwerber über?.25
(Zur Erläuterung des Art. 22 des Handelsgesetzbuchs).
VII. Ueber die Folgen der Unterlassung der Anzeige beim Handelsgerichte
im Falle der Aenderung oder Erlöschung der Firma . ... 31
(Zur Erläuterung des Art. 25 des Handelsgesetzbuchs.)
VIII. Ueber die Beweiskraft der Handelsbücher.34
(Zur Erläuterung der Art. 34 und 35 des Handelsgesetzbuchs.
IX. Bon den Procuristen und Handlungsbevollmächtigten.41
(Zur Erläuterung des fünften Titels Buch I. des Handelsgesetzbuchs.)
X. Bon den Handlungsgehülfen.79
(Zur Erläuterung des sechsten Titels Buch l. des Handelsgesetzbuchs.)
XI. Handelsrechtliche Entscheidungen.88
XII. Literarische Umschau auf dem Gebiete des Handelsrechts .... 108
(Sämmtliche vorstehende Artikel rühren von dem Herausgeber des Ar-
chivs, dem Viceprästdenten Busch her-
XIII. Ueber den Umfang der Anwendbarkeit des deutschen Handelsgesetz-
buches. Bon Herrn Hofgerichtsrath Brauer in Bruchsal . . . 113
XIV. Kenn der Käufer von Werthpapieren den Kauf nm deswillen rück-
gängig machen, weil der eigentliche Verkäufer sich nicht genannt hat?
Bon Herrn Appellationsgerichtsrath Ackermann zu Dresden mit-
getheilt.118
XV. Ueber handelsrechtliche (kaufmännische) Zinsen. Von Herrn
I. Maaßen, Advokat in Köln . 127
-ft

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer