Full text: Volume (Bd. 1 (1863))

7. Was sind Handelssachen?

8

II. Was sind Handelssachen?

D. H. Gesetzbuch«, I. Lieferung, Hatte 1862, S. 35, meint nämlich,
daß die Stellung des Artikels darauf Hinweise, daß es sich in dem-
selben nur um die Beweisfähigkeit der Handelsbücher Dritten,
nicht dem Eigenthümer derselben gegenüber handle, und diese Ansicht
ist allerdings in den Verhandlungen von einigen Mitgliedern der
Commission geäußert worden. Sie ist aber Mit nichts begründet;
denn wie will man aus der Stellung des Artikels allein hier
einen Schluß jener Art ziehen, da diese ein desfallsiges Merkmal gar
nicht an sich trägt, und von andern Commissionsmitgliedern gerade
das Gegentheil angenommen und der Artikel so aufgefaßt worden ist,
daß die von Handelsgehülfen vorgenommenen Eintragungen auch
gegen den Principal beweisfähig seien. In der That wäre es auch
sehr bedenklich, den Eintragungen der Handlungsgehülfen in die Han-
delsbücher Beweiskraft gegen Dritte, nicht aber gegen den
Principal einzuräumen; solche vom Momente eingegebene Aeuße-
rungen einzelner Commissionsmitglieder, deren Ungrund auf der Hand
liegt, haben nicht den mindesten Werth, und dürfen keine Beachtung
finden.

II.
Was sind Handelssachen?

Nur indirect, obwohl allerdings bestimmt genug, ist im Art. 1
ausgesprochen, daß das Handelsgesetzbuch in Handelssachen zunächst
zur Anwendung komme. Daraus folgt, daß seine Anwendung aus-
geschlossen ist, wenn es sich um andere, d. h. solche Sachen handelt,
auf welche der Begriff einer Handelssache nicht paßt. Einen be-
stimmten Begriff von einer Handelssache hat das Gesetzbuch nicht
gegeben und dennoch ist ein solcher von der größten Wichtigkeit um
deswillen, weil dasselbe nur dann und da Anwendung findet, wann
und wo eine Handelssache in Frage steht.
Aber freilich ist es sehr schwer im Allgemeinen einen Begriff
von einer Handelssache zu geben; denn wenn man jenen auch mit
v. Kräwel a. a. O. S. 20 dahin aufstellen wollte:

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer