Full text: Volume (Bd. 25 (1872))

158

Gesammtliteratur.

Vorschriften nicht abgeändert. (Behrend Zeitschr., Bd. 4,
S. 113—120.)
249. PHitler, Kreisr. in Neuhaldensleben. Eine Glosse zu
dem Ges. vom 1. Decbr. 1869, betreffend die Aufhebung
der besonderen, Lei Interzessionen der Frauen gel-
tenden Vorschriften. (Gruchot Beiträge, Bd. 14, S. 587
bis 590.)
250. Brettner, Rh. in Schleusingen. Ueber die Form der
Bürgschaften der Ehefrauen für ihre Ehemänner
nach nenestem Rechte. (Behrend Zeitschrift, Bd. 4. S. 506
bis 513.)
251. Dr. Meier, Obergerichtsanwalt in Bremen. Ueber die aus
einem kaufmännischen Creditbriefe herzuleitenden
Verbindlichkeiten des Ausstellers. (Eentr. Org. N. F., Bd. 7,
S. 19—25.)

Art. 282. 283.
Verbindlichkeit zur Entschädigung.*)
252. Dr. Baron, Prof, in Berlin. Die Haftung für
6 u 8 t o d i a. Diligentia exactissima. Diligentissimus
paterfamilias. (Archiv für civil. Praxis, Bd. 52, S. 44
bis 95.)
253. Dr. Meier, Obergerichtsanwalt in Bremen. Ueber die
Haftung des Staates für die Beschädigung eines
Seeschiffes im Hafen. (Eentr. Org., Bd. 5, S. 494
bis 498.)
254. Dr. L ö h r, Advokat in Cöln. Das 6 e 1 i s und quasi-
delis nach französisch-rheinischem Rechte. (Archiv f. Civ.
und Crim.-R. der Rheinprovinz, Bd. 62, Abtheil. 2, S. 6
bis 26.)
255. Dr. Hehßler, Prof, in Wien. Das Civil-Unrecht
und seine Formen. 60 S. Wien 1870. Gerold. (16 Ngr.)
256. Franz. Die Haftbarkeit und die Entschädigungspflicht bei
Verunglückten des Bergbaus, insbes. in Preußen.
(Jahrb. f. Nat.-Oek. und Statist. Jahrg. VII., Bd. I.,
S. 36-77.)
257. Dr. Laden bürg, Oberhofgerichts-Advokat zu Mannheim.
Jedermann muß für seine Handlungen einflehen. Niemand
kann sich auf die eigne Verschuldung berufen.
(Eentr. Org. N. F., Bd. 6, S. 309—319.
258. Dr. v. Bar, Prof. Die Lehre vom Causal-Zufammen-

*) Vgl. auch unten „Frachtgeschäft" und Gesetz vom 7. Juni 1871.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer