Volltext: Archiv für Theorie und Praxis des allgemeinen deutschen Handelsrechts (Bd. 25 (1872))

Gesammiliteratur.

155

217. Ladenburg. Uneingetragene Genossenschaften.
(Annalen der badischen Gerichte. 1870. Nr. 1.)
218. Die Vorschuß- und Creditgenossensch asten und die
Landwirthschaft. (Zeitschr. für badische Verwalt, u.
Rechtspfl. 1870. Nr. 8, 11.)
219. Dr. Zimmer mann, Hofgerichtsrath zu Gießen. Ueber
die Ausführung des Genossenschafts-Gesetzes.
(Busch Archiv, Bd. 19, S. 451-459.)
220. Gierte. Genosse ns chafts-Wesen. (Bluntschli Staats-
wörterbuch, herausg. v. Löning, Bd. I., S. 775—812.)
221. Dr. Rosenthal. Die Credit-, Erwerbs- und
Wirths ch a ft s-G e n o s s e n s ch a f t e n. Systematische Dar-
steMng der Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften des
deutschen Bundes in fortlaufender Vergleichung mit
der offenen Handels- und der Aktien-Gefeil-
sch aft, und unter Berücksichtigung der übrigen deutschen
Gesetzgebungen. 84 S. Freienwalde 1871. Fritze. (Vs Thlr.)
222. Dr. Gareis, Privatdoc. in Würzburg. Modernes Ge-
nossenschafts und Gesellschastsrecht mit beson-
derer Rücksicht auf das norddeutsche und das bayerische
Genossenschafts-Gesetz. (Behrend Zeitschr. für Preuß-Gesetzg.
und Rechtspfl., Bd. 5, S. 574—654.)
223. Dr. Zimmermann. Ueber den Gesetzentwurf, die pri-
vatrechtl. Stellung von Ve reinenim norddeutschen
Bunde betreffend. (Archiv f. civil. Praxis, Bd. 54, S. 130
bis 138.)

Viertes Buch.
Won den Kandeksgeschäfien
Art. 278—316.
Allgemeine Bestimmungen über Handelsgeschäfte.
224. G. G. Die gereimte Lehre von den Handels-
geschäften. Buch IV. des a. d. H.-G.-B. Versus
memoriales. Frankfurt a. M. 1869. Keller.
225. Dreher. Das Berhältniß deß Römischen und Fran-
zösischen Obligationenrechts. (Annalen der ba-
dischen Gerichte, Bd. 35, Nr. 2.)
226. Schmidt. Ueaer die Rechtsregel: 0 b ligationem ab
herede incipere non posse. (Archiv s. civil. Praxis,
Bd. 52, S. 321—357.)
227. Laskowicz. De vi ac natura obligationis na-
turalis, deque nonnullis quaestionibus ab ea penden-

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer