Full text: Archiv für die Rechtsgelahrtheit in dem Großherzogthum Mecklenburg (Bd. 2 (1804))

( 40 )

von einander gerissen gewesen, wiederum zusammen
gebracht werden soll.-
Aus

der vorbcschriebencn Ecke des Gut sch er,
Kamps; gehet auf der ersten Ecke des
auf der Lvttcraner Karte mit No. 9. bezcichnetcn
Truden-Kamps; lenket sich rechter
Hand um solchen Kamp herum, bis
wiederum an die andere Ecke gedachten
Kamps, so, daß dieser nach Lvtteran verbleibet.
Von dieser Ecke gehet die Scheide in gerader
Linie über einen Stein, nach der Lunke
eines Grabens, welcher in der Gegend
des sogenannten S t i ft s K a m p s s ich f indet.
Nachher bleibet dieser Graben in der
sogenannte» Icnze so lange die Scheide,
bis er sich etwas Winkclmassig linker Hand
schwenket.
Von hieran aber, wo er sich, wie gedacht,
schwenket, gehet die Scheide in gerader Linie bis
in den Winkel, wo selbst die Lübzer
sogenannten Hohen-Felder und der
Lotteransche Acker zusammen flössen
und woselbst noch ein kleiner Stamm einer abge-
hauenen Weide stehet.
XIII.
Zum Dreyzchnten. Durch die Hölznng
wird

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer