Full text: Volume (Bd. 2 (1804))

( -6; )

Ein getroffener Vergleich unter Einheimischen
wenn er in primo Tennino zustande gebracht wird,
ebenfalls doppelte Terminsgebühren.
Ein Vergleich zwischen Einheimischen und
Fremden, wenn beide Theile die Kosten überneh.
men- der Einheimische einfache — und der Fremde
doppelte Gerichtsgebühren.
Wenn, der Einheimische die Kosten allein über-
nimmt, die doppelten Gerichtsgebühren eines Ein-
heimischen.
Wenn der Fremde die Kosten bey einem Ver-
gleich allein übernimmt, die doppelten Gerichts-
gebühren eines Fremden.
Alles dieses gilt jedoch nur, wenn der Vergleich
beim ersten Verhör zustande kömmt.
Für einen mündlichen Anruf über eine per con-
clusum entschiedene oder durch Vergleich determinirte
Sache, dem Actuar pro registratura iucl. relationis
nuncii zusammen 4 ßl. .
Mehr als zwei Anrufe werden nicht gestattet,
und der letzte, ist schon als die Verwahrung anzu-
sehen. Kömmts zum zten Anruf, so tritt die
Rechtshülfe ein»
Der Actuar bekömmt pro reg,'stratura des zten
Anrufs » . . . . . . 4 ßl.
Judex

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer