Full text: Volume (Bd. 2 (1804))

( 26z }

Sind bey einer Inventur Taxanten nöthig, z.
C. bey einem Hause oder Scheure, ein Zimmer«
und Mauermeister, so bekömmt jeder, wenn auch
der ganze Tag darauf hingehet, 16 ßl.
Bey Taxation der Immobilien, an Aeckern,
Wiesen und Gärten, werden Acker- und Sachkundige
adhibiret.
Liegen solche binnen der Stadt, so bekömmt
jeder derselben ä Tag, 16 ßl.
Ist es aber ausserhalb Thors, daß Garten und
Ackerstücke zu taxiren sind, bekommen die Taxanten
im erstem Fall jeder 16 ßl., im letztem jeder 20 ßl.
Sind Mobilia zu taxiren, als Leinen, Betten,
Kleidungsstücke, Hausgerath u. d. g. so bekommt
jede der Taxatricinnen r 2 ßl.
Die Taxanten der Mobilien, Vieh und Fahr-
niß, jeder ä Tag 16 ßl.
NB. Die Taxationen geschehen während der In-
venkur und werden ins Inventarium eingetragen.
Geschiehet die Taxation aber ausser der Zeit der
Inventur, so traget Secretaic solche unentgeldlich
nach, und wird dafür nichts absonderlich bezahlt.

11

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer