Full text: Archiv für die Rechtsgelahrtheit in dem Großherzogthum Mecklenburg (Bd. 2 (1804))

5.3. Wenn gleich den Einwohnern der Mecklenburgischen Städte das Marklosungs-Recht in Rücksicht der in Bauernhände gerathenen, auf dem Stadtfelde belegenen Acker zusteht, so kann bei der Zurückforderung doch nicht der ehemalige Kaufpreis, sondern es muß ein von neuem zu verabredendes, allenfals per licitationem zu bestimmendes, pretium zum Grunde gelegt werden; auch behält der Besitzer die Wahl, ob er das Grundstück dem der sich zuerst meldet, oder einem andern Stadt-Einwohner überlassen will

( 8 )
HI.

Wenn gleich den Einwohnern der
Mecklenburgischen Städte das Mark-
losungs - Recht in Rücksicht der in
Bauernstände gerathenen, auf dem
StadtfeldebelegenenAecker zusteht, so
kann bey der Zurückforderung, doch
nicht der ehemalige Kaufpreis, son-
dern es muß ein von neuem zu ver-
abredendes, und allenfalls per Iicita-
tionem zu bestimmendes pretium
zum Grunde gelegt werden; auch
behalt der Besitzer die Wahl, ob er
das Grundstück dem, der sich zuerst
meldet, oder einem andern Stadt-
Einwohner überlassen wist.

a.
In Sacken der Schomackerschen Eheleute zu
Lanckow, Beklagte, jetzt Querulanten, wider den
Bürger und Schlachter Kindt Hieselbst, Klägern,
jetzt Querulaten, in puncto der Einlösung einiger
auf

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer