Full text: Volume (Bd. 3 (1807))

( 146 )
Unter diesen Stadt - Repraesentante» entschei-
det ebenfalls die Mehrheit der Stimmen.
H. n. Der Stadtsprecher, die Viertels,
manner, und Auöschuöbürger sollen nicht anders zu
Rathhause gefordert werden , als wenn mit ihnen
über Stadt - Angelegenheiten , und ökonomische
Dinge deliberiret und berathschlagt werden darf,
und hiebey wird deren Gegenwart um so nvthwen-
diger, als, vorbehältlich des höchsten Herzogl. Con-
sensis , ohne vorherige Rücksprache mit jenen, und
ohne deren ausdrückliche Zustimmung und Einwilli-
gung keine Stadt-Grundstücke verkauft, vertauscht,
.oder verpfändet, keine neue Bauten, oder Repara-
turen vorgenommen, kein Holz gefallet, keine Stadt-
Pertinentien nach Gutdüncken, und noch weniger
ohne öffentlichen Aufbot, und ohne voraufgegangene
gehörige Bekanntmachung verpachtet, keine Processe
unter irgend einerlei Vorwand auf Kosten, und für
Rechnung der Stadt, bey Strafe der Verhaftung
mit eigenen Mitteln angefangen, oder vollführek,
und überhaupt in keinem Betrachte vom Magistrat
oder von einzelnen Gliedern desselben, solche Ver-
fügungen getroffen werden sollen, woraus der Mar-
lower Commune auf irgend «ine Art «in Nachtheil
entspringen und erwachsen kann.

§. la»

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer