Full text: Volume (Bd. 4 (1818))

C 43 )

Eine andere Kategorie, nämlich die: daD "
regiminelle Einwürkung Platz greifen dürfe,
wenn einUrtheil offenbar gegen ein ger
oder verbietendes Gesetz angehe, ist noch
zweckwidriger. Es bleibt dies fo schwankend^
und relativ, greift so offenbar in den Geschäfts^
kreis des Richters ein *), daß die Idee sich
gleich als unzutreffend darstellt. Pütter **)'
hat etwas Aehnliches behauptet, er ist aber längste
von Gönner ***), von Almen dingen ****),•'
Grollmann +) und Reibnitz ff) widerlegt.
Die ganze Kunst des Richters ist Entscheidung
nach Gesetzen. Wie oft scheint in' zweifelhaften
Fallen einem Richter ein Erkenntnis offenbar
gegen das Gesetz, was ein anderer dem Gesetze-
gemäs halt. In wie mancherlei Verfchiedenhei-'
ten> nnd Abweichungen verlieren sich nicht die
Menschlichen Ansichten. Wie oft ist nicht dem '
einem klar und offenbar, was- dem andern
d«nke l und verw irrt scheint. Hier kann also
keir

*) Grollmann Theorie rc. §. 74.
**) Inst. jur. pub. §. Zoo.
***) L. ,c. I. S- r.
«***) A. a. O. S. 9. u. folg,
f) Grollmann a. a. O.
tt) A. a. ö. !• §. 2u

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer