Full text: Volume (Bd. 4 (1818))

( -97 )

falls keine Appellation statt. * *) — Dem Hoft
und Landgericht sind die Amtsgerichte Ncuklo-
ster und Poel in criminalibus noch besonders
in neuern Zeiten zur Aufsicht untergeordnet. **)
4) Für

— nämlich das remedium querelae der Tribu.'
»als r Ordnung — vom Magistrat zu Wismar
haben das eigene, daß sie nicht anders als mit-
telst Appellation angebracht werden dürfen. —
Gewiß ist, daß das Königl. Tribunal, diesem
Grundsätze nachgeqeden hat, sonst möchte er in
seiner Ableitung aus dem Huldiaungs-Recesse
noch zweifelhaft seyn können. — Auf dir ein.'
fache Beschwerde gegen den Richter lewet dies
keine Anwendung.
*) Appeliations-Receß a. a. O.
**) Vermöge Regiminal - Rescript vom 28. März
1804.
Fr. Fr. rc.
„Unfern re. Wohlgeborner rc. Indem euch
„die Directron der Criminal - Iustizpfiege bei Un-
„fern Domanial - Aemtern Neukloster und Poel in
„eben dem Umfange, wie durch die Circular-
„Verordnug vom 3. Nov. 1769 bei den darin
„ansgedrückten übrigen Aemtern geschehen, Kraft
„dieses übertragen seyn soll, werdet ihr dagegen
„angewiesen; nicht allein der Belehrungen in den
„Criminal-Sachen der Aemter Crivitz und Meck-
lenburg von nun an euch zu enthalten, sondern
„es soll euch anstatt des mit den combinirten
„Aemtern Neukalden und Dargun — Unserer
„Rostockschen Justiz Canzlei näher belegenen Amts
„Gnoien, nunmehr Unser Domchiialarm Skaven-
„Hagen

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer