Volltext: Archiv für die Rechtsgelahrtheit in dem Großherzogthum Mecklenburg (Bd. 4 (1818))

( 226 )

in ejus locum, quem exclusit: nec inter alios
res judicata alii prodesse, aut noere sojet,
sed sine praejudicio prioris sententiae, totum
jus alii creditori integrum relinquitur.
Es ist in d esem Gssche von einem ConcurSr
Proceß gar nicht die Rede. An drei Credito-
ren war zu verschiedenen' Zeiten dasselbe Grund-
stück verpfändet. Kein Urch il bejiimmte die
Rechtsverhältnisse aller drei Creditoren zu
einander. Jeder verfolgte seine Hypothek mit
der hypothekarischen Klage. Unmöglich
konnte ein Richter über das Recht des dritten
CraditvrS, welcher keinen Artheil an dem Proceß
der beiden übrigen nahm, mit erkennen. Daß
das Pfandrecht dessen, weicher von einem andern
Psi.ndglaobiger zur Herausgabe des Pfandes ge-
zwungen wird, dadurch rüclsichrltch eines Dritten'
nicht erlöscht, odrr geschwächt wird, ist den Rech-
ten eben so gemäß , als daß ein Unheil einem
Dritten weder zu nützen, nach zu schaden pflegt.
Wenn man nur nicht die Anfangsworte eeS
GestzcS: Euthychiarae primum, deinde Tur»
bont, rertio loco alii et editori, als em Priori-
tats-Urlheil sich dellkt, so«.Lern daß drei ver-
schiedenen Creditoren in dieser Zeitfolge ein Grund-
stück verpfändet war, und daß jeder separat
die Hypo l h e c a r i sch e Klage gegen den Besitzer
de<

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer