Full text: Volume (Bd. 4 (1818))

( aaa )
»7 und -8 in der Revisions-Instanz nicht aber-
kannt werden *)♦
• §» 7*
Nach Kori soll schon Accursius in der
Glosse 26 leg. 16, D. qui pot. in pig. (20. 4.)
bemerkt haben: daß der Fall, wenn im Loca-
ti ons-Urtheile die Creditoren
A. B. C.
auf einander folgen, L aber ein Rechtsmittel gegen
A ergreife und obsiege, unentscheidbar wäre **)•
Auch Schweppe sagt: »eine eigne Schwier
»rigkeit im Prioritäts-Verfahren entsteht, wenn
»bei drei Gläubigern der leßte gegen den ersten
»den Prioritäts-Pröceß gewinnt, ohne daß der
»Mittlere an dem Processe Anrhett hatte; beruhet
»der Sieg auf allgemeinen Gründen der Priori-
»rät, so soll nach den Gesetzen weder der letzte in
»des

*) Ueber die Adcitaiion, selbst bei wirklichen Litis-
consorten, zur Berichtigung des Legimarions-
Puncts, siehe Martin und Walch Maga-
zin des Processes. Bd. Heft i., S.
35. und Martin Lehrbuch des Proces-
ses. §. 34.
**) Kori System des Concurses. S. 136.
». 582.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer