Full text: Archiv für die Rechtsgelahrtheit in dem Großherzogthum Mecklenburg (Bd. 4 (1818))

C r4s )
feit jedes Vertrages sprechend, an, daß der Arzt
auch auf Erfüllung eines solchen während der
Krankheit gemachten Versprechens, vollkommen
zu klagen berechtigt fey.
Bei diesem Zwiespalt möchte eine neue Um
tersuchung der beregten Rechtsfrage nicht über-
flüssig und uninteressant seyn.
So viel glazrbe ich mit Sicherheit behaup-
ten zu können, daß die erste Meinung sich auf
keine Weife billige» läßt. Sie hat durchaus
keine Gründe für sich.
Auch die zweite Ansicht dürfte wohl nicht
auf Beifall rechnen können; indem kein gegrün-
deter Unterschied angegeben wird und in der
That nicht vorhanden ist ~~ warum andre Ver-
träge mehr, als der Kauf, begünstigt ftyn soll-
ten. Unter jenen giebl es ja manche, welche
wirklich bei weitem nachtheiliger für den Kran-
ken ausfallen können, als irgend ein Kauftontract.
Doch bei einer Widerlegung dieser Be-
hauptung sich noch länger aufzuhalten, ist
deshalb

G. Zj, de Kornatowsky de valore emtionis
venditionis inter me di puro et aegrotum cele-
bratae. Lips. 1749. 4 Overbeck a. a. O.
Beide haben sich die undankbare. Mühe gegeben,
diese Meinung förmlich zu widerlegen.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer