Full text: Volume (Bd. 1 (1803))

( 43 )

und sich beschweret, daß derselbe ihm das
Seinige durchbringe;
gleich denn auch der Thorschreiber Zingelmann den
Erschlagenen auf eine sehr vortheilhaste Art schil»
dert, wenn er von ihm behauptet:
er sey sehr umgänglich und artig, gesprächig,
nicht aber zänkisch und mürrisch gewesen;
Und gleich darauf hinzu seht:
zuweilen habe selbiger darüber geklagt, daß
der Mahler Fischer so kurrig und mürrisch
gegen ihn sey.
17. Besonders verdient in Ansehung der Be»
Häuptling des Jnguisiten, als ob der Fremde ein
eifriger Catholik gewesen sey, der nicht allein ihn
habe zur katholischen Religion bekehren wollen,
sondern auch in einigen, Jnguisiten zuständig
gewesenen, Büchern viele, der lutherischen Religion
nachtheilige, Sachen geschrieben habe, dasjenige viele
Aufmerksamkeit, was hierüber gedachter Zingel«
mann auf Befragen aussagt:
Winterhof sey fleissig zur Kirche gegangen,
hatte auch fieijsig in seiner (Zeugens) Bibel
und anderen Erbauungsbüchern gelesen, sey
überhaupt in der Bibel sehr erfahren gewesen.
Er habe nie gehört, daß selbiger über Reli«
gions-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer