Full text: Archiv für die Rechtsgelahrtheit in dem Großherzogthum Mecklenburg (Bd. 1 (1803))

( 339 )
„ maximum eile quidem probationis favorem,
„fed major favor et magis interefle rei publi-
„cae, he lites fint immortales.
Auch die hiesige Juristen. Facultät stimmte we»
m'gstens in ältern Zeiten mit der vorgedachten PaxiS
unseres Collegii überein.
Lelect. jun'd. Ill-oiloeb. lpec. 9. pag. 70. quasi!.
8- de die a quo termini probatorii
„facultas in regula ftatuit, quod terminus a
„ quo fit dies latae interiocutoriae probatio*
„ nem imponentis.’’
Einen solchen verjährten bey unserm Collegio
stets angenommenen und zur so heilsamen Proces»
Verkürzung abzweckenden Gerichtsgebrauch eigen»
mächtig zu verlassen und zu verändern, haben wir
uns nicht ermächtiget gehalten. Indessen hat die
verschiedene Praxis der übrigen Landesgerichte uns
bewegen müssen, zuweilen, besonders wenn der bey
uns übliche gestrackte Lauf des termini probatorii a
die latae interiocutoriae, von auswärtigen Sach-
waltern , bey denen wir Bekanntschaft mit der hiesi»
gen Observanz nicht so strenge verlangen können,
versäumt und demnächst um Restitution gebeten ist,
diese nicht zu verweigern. Weil jedoch so öftere Re»
stituti'onögesuche leicht zum Misbrauch führen tön»
22 % nen,

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer