Full text: Archiv für die Rechtsgelahrtheit in dem Großherzogthum Mecklenburg (Bd. 1 (1803))

( 309 )

Daß Höchstdieselben es bey jener höchsten
Verordnung und diesem darauf gebaueten mo-
do procedendi irt Gnaden belasten mögen.—
Sie gereicht ungemein, und mehr als der erste An-
blick zu versprechen scheint, zur Abkürzung der Pro-
cesse — so daß wir in Unterthanigkeit wünschten,
mehr ähnliche Landesgesetze in andern Fällen zu ha-
ben, um unser» in allewege noch viel zu gedehnten mo-
dum procedendi zum Besten der ProceS führenden
Parkheyen und zum Credit des Landes abgekürzet
zu sehen. Die Jnconvenienzien, deren das höchste
Rescript in diesem modo procedendi verschiedene
finden will, sind auch in her That so gros nicht, als
sie scheinen.
Es sey uns gnädigst erlaubt, möglichst kurz das
Nöthige darauf zu erwiedern.
i) Erinnern wir uns, obgleich einige von Sub-
fcriptis schon so lange beym Collegio stehen, als die
Constitution alt ist, d. i. ganzer 21 Jahre, ganz
und gar keiner Streitigkeiten über die richtige Deu-
tung jenes Gesetzes — auster daß uns kleine dücep-
tationes unter den membris Collegii fast erinnerlich
werden wollen. Wären aber solche Streitigkeiten
vorgewesen, so müssen sie so alt seyn, daß sie unftrm
Gedächtnisse entfallen find. Das Gesetz ist auch zu
klar,

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer