Full text: Volume (Bd. 1 (1803))

( 247 )

Einquartierung frey. Quoad Onera extraordinaria,
und die auf das gemeine Beste zielen, aber tragt er
sein Quotum von Nahrung , Hause und Aeckern.
Gleichermassen hat auch der jüngste Bürgermeister
während der Zeit seiner Negierung solche Freyheit
zu geniessen, und ist übrigens nach Möglichkeit mit
Einquarteirung zu verschonen, imgleichen auch der
Stadt -Secretarius. Die Rathsverwandten aber
können sich von Erlegung der Service-Gelder nicht
eximiren.
6 z) Ferner wird'auch dem Magistrat die Wiese
im Vogt-Steige, wie auch das Schulbruch, der
trockene Vogt-Steig, die schmale Wische, und
der neue Teich, so lange nämlich dieser letztere noch
nicht zu einer tüchtigen Wiese aptiret, und zwar für
die Bürgermeister allein zum Gebrauch gelassen.
Der Barse-See bleibet dem Magistrat, und die 3
Wadenzüge auf dem Viebecker-See zur Winters,
zeit werden dem Magistrat von der Bürgerschaft
noch weiter gelassen.
64) Das Bürgergeld, weil es hier so ekngefüh.
ret, wird dem Magiflratui reserviret, imgleichen be«
hält auch der Magistrat die Gefälle von den Erb-
schichtungen. Schußgeld aber wird inskünftige
überast

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer