Full text: Volume (Bd. 1 (1803))

( 227 )

ti) Daferne aber einer oder mehr aus dem
Rathö-Collegio auf vorgängigen Willen und Auftrag
der übrigen Glieder de6 NakhS Reisen unternehmen
mögte; als dessen sich keiner auf Erfodern entziehen
kann noch muß: so bekommt der Reisende aus dem
Magistrat nebst freyer Fuhr täglich an Diäten 2 Mk»
und zu Bestreitung der Deftaiirungö-Kosten täglich
i Mk. Gebraucht aber der Reisende aus dem Ma-
gistrat seine eignen Pferde, so hak er sich deshalb
der Billigkeit nach mit der Stadt zu vergleichen.
12) Hat Magiftratus und Bürgerschaft sich
dahin zu bestreben, daß das Rarhhaus in der unter-
sten Etage baldigst wieder verheuert, und in der
obersten Etage ausgebauet werde. Sollte sich nun
ein anständiger Mann finden, der die obern Gemä-
cher aptiren lassen, und darnächst Heuer davon geben
wollte, kann desfalls mit ihm accordiret werden»
Insonderheit und
iz) sind alle nur mögliche Vorkehrungen ge-
gen Feuersgefahr zu machen; mithin fordersamst
zu veranstalten, daß die Wasserbrunnen in guten
Stande geseHet und erhalten, auch gelegentlich ver-
mehret, die nothdürstigen Feuersprüßen, wenigstens
deren zwey (unterhalten), und,dazu ein sicheres
„nd gutes Behältnis aptirek, und quovis modo
i$ a die

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer