Full text: Archiv für die Rechtsgelahrtheit in dem Großherzogthum Mecklenburg (Bd. 1 (1803))

( *7- )

es vermag, die verursachten Kosten zu
ersehen schuldig erkannt wird.
Jedoch ist dem Gerichte aufgegeben, bey Vollste-
hung der Strafe, auf die körperliche Beschaffenheit
der zu Züchtigenden zu sehen, auch die Jnquisitin
nicht weiter entkleiden zu lassen, als es nökhig sty,
ihr die Strafe zweckmäßig fühlbar zu machen.
Zugleich ward dem Gerichte angedeutet, daß
es bey hoffentlich stcherm Gefängnisse nicht be-
dürft hätte, Jnculpatin mit Fesseln zu belegen, und
daß es in Rücksicht auf die Untersuchung nicht ge-
nügt habe, sie blos summarisch zu verhören, sondern
allerdings erforderlich gewesen wäre, ein artikulirtes
Verhör anzustellen.
Rostock den igten September 1802.
r) An das Stadt,Gericht zu Cröpelin,
?) in Untersuchungs - Sachen gegen
den bettelnden Kaufmann Johann
Friederich Reckork und dessen an-
gebliches Eheweib, puncto fski.
Ein Bettler, der sich Johann Friederich Reckort
nannte, eine bey sich habende Frauensperson für sein
Eheweib und sich selbst für einen verarmten pommer-
schen Kaufmann auögab, zeigte unterm 6ken May
1822.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer