Full text: Volume (Bd. 1, H. 2 (1845))

Inländische Gesetzgebung.

91

Landes -Oekonomie-Kollegium gegründet1), wogegen für den
Handel keine anderweiten Bestimmungen ergangen sind.
DieS ist die äußere Rechtsgeschichte deS Preußischen Hau-
delS-DepartementS seit dem Jahre 1806. Faßt man sie in flüch-
tigen Umrissen zusammen, so giebt sie folgendes merkwürdige und
wahrhaft überraschende Resultat:
I fteS Stadium. Von 1808 bis 1814. Die Handels-und
gewerblichen Interessen sind bet dem Ministerium des In-
nern,
und zwar 1808 UlS Sektion der Gewerbepolizei;
1810 als Abtheilung für den Handel und
die Gewerbe;
1812 unter einem besonderen Chef, dem
Geheimen StaatSrath Sack.
2teS Stadium. Von 1814 bis 1817. Handel und Ge-
werbe sind bei dem Finanzministerium untergebracht, wel
cheS den Namen: Ministerium der Finanzen und
deS Handels führt.
3teS Stadium. Von 1817 bis 1825. ES giebt ein eige-
nes Handelsministerium. ES bildete sich dadurch, daß
dem bisher bestandenen Finanzministerium alle Befugnisse
bis auf Handel und Gewerbe entzogen und dem neuen Mi-
nisterium deS Schatzes und StaatSkreditwefcnS übertragen
wurden.
4teS Stadium. Von 1825 bis 1834. Handel und Ge-
werbe sind wieder eine Unterabtheilung des Ministerii deö
Innern.
5teS Stadium. Von 1834 bis 1837. Im Jahre 1834
wird der Handel getrennt von den Gewerbe-Angelege nhei-
ten. Es entsteht:

*) Diese KabinetSordre ist mitgetheilt durch das Reicript des Ministerii des
Innern vom 2. März 1842 Es ist in Folge dessen eine Cirkular-Drrorduung
an die Oberprästdenten vom 2. Mär; 1842l'Lerwa!tungS-M>nistertalblattpi'»
1842. S. 21.) und da« Regulativ für das Landeö-Oekonomie-Kollegium vom
25. März 1842 ergangen. (It,i,I. S. 123 )

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer