Full text: Volume (Bd. 1, H. 1 (1844))

6. A. Abhandlungen

6.1. Ueber die Einführung eines gemeinsamen Handelsrechtes in den zum Zoll- und Handelsverein verbundenen deutschen Staaten

A. AKHanblrmgen.
Erste Abhandlung.
Ueber die Einführung eine» gemeinsamen Handelsrechte»
in die zumZolk- und Handelsvereine verbundenen deutschen
Staaten.
nach dem glücklichen AuSgange deS FreiheitSkampfeS man-
nigfache Hoffnungen und Wünsche für die Gestaltung der inner»
Verhältnisse Deutschland» stch vernehmen ließen, erhob auch
Thibaut seine gewichtige Stimme für die Abfassung und Ein.
führung eine» allgemeinen Gesetzbuches des bürgerlichen Rech-
tes'). Die Herstellung der RechtSeinheit Deutschlands schien
ihm nicht abhängig von der politischen Einheit, welche er
selbst nicht für möglich, ja nicht einmal wünschenSwerth hielt;
sondern er fand ihre Nothwendigkeit begründet in dem mangel-
haften Zustande der Gesetzgebung in den einzelnen deutschen Län-
dern, und in dem wohlthätigen Einstusse aus die Belebung deö
Nationalgefühls und eine festere und innigere Verbindung der
deutschen Völker unter sich. Von der Anerkennung dieser Noth-
wendigkeit hoffte er die Beseitigung jeder selbstsüchtigen Rücksicht;
die unverkennbaren Schwierigkeiten der Ausführung seines Vor-
schlags aber hielt er für überwindlich, da namentlich in den
Preußischen und Oesterreichischen Gesetzbüchern und dem Code,
unt> dem, was neuerlich in einigen deutschen Ländern in legisla-

fr.rüwrAr Nolhwendigkeit eines allgemeinen bürgerlichen Rechte»
*** ***

1

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer