Full text: Volume (Bd. 4 (1842))

Ueber die Qualr'sieation der possessio durch die just» osuss. 73
und zu dem eS also nicht erforderlich gewesen sein kann/ daß
der Beklagte zuvor als possessor Jitem eontestirte. Zwei
Fragmente, welche auS den Büchern (dem 7ren und dem
30sten) deö GajuS ad edictum provinciale genom-
men sind, lauten nämlich folgsndermaaßen:
,,Qui petitorio judicio utitur, ne frustra expe-
riatur, requirere debet, an is, cum quo insti-
tuat actionem, possessor sit, vel dolo desiit
possidere.44 (!. 36. pr. D. de R. V. 6. 1.)
,,8i rem meam a te petiero, tu autem ideo
fueris absolutus, quod probaveris sine dolo malo
te desiisse possidere, deinde postea coeperis
possidere, et ego a te petam, non nocebit mihi
exceptio rei judicatae.44 (I. 17. D. de exc. rei
jud. 44. 2.)
Wenn bei dieser Klage vor der Verhandlung über daS
Eigenthum der Besitz des Beklagten festgesiellt worden wäre/
so hätte es jenes requirere der 1. 36. D. cit. gar nicht be-
durft, damit die Klage mit Erfolg durchgeführr werden kön-
nen. ll) Denn auf die Vereitelung der Restitution, welche
durch spätern Besitzverlust eintreten könnte, kann eS
sich auf keinen Fall beziehen, noch wird dadurch eine res
judicata über die Frage: an res actoris sit? gehindert,
und, wenn diese den Hauptpunkt gebildet, so würde, wenn
einmal die Litiöeonstation geschehen, dieser Erfolg der Klage
von einem Besitze des Beklagten gar nicht mehr abhängig
gewesen sevn. ES würde aber ferner auch > unter derselben
Voraussetzung, daß diese Frage den Hauptpunkt gebildet

*1) Eben so batte es, unter der gedachten Voraussetzung, in dem
Falle, wo der Beklagte zur Zeit der L. C. nicht Inhaber ge-
wesen, aber dennoch Urem contestirt hätte, für seine Condem^
Nation gar nicht darauf ankommen können, ob er zur Zeit
der UrtbeilSfällung Inhaber geworden; worauf doch nach 1. 27.
§. 1. D. eod. verb. «Ilern etc” Gewicht gelegt zu sein scheint.—
Auch Jo affe ö. j. im Rhein. Mus. VI. G. *.<>5 muß der An-
sicht gewesen sein, daß die Frage über den Besitz des Beklag-
ten bei der korm. petit, mit zur Hauptsache gehört habe, wenn
er siö' dahin faßt: Quod Num. Negid. Stichum hominem pos-
sidet, qua de re agitnr, si paret etc. Allein fo allgemein ge-
faßt, verstößt diese Ansicht gegen die Natur der Vindicatron.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer