Full text: Abhandlungen civilistischen und criminalistischen Inhalts (Bd. 4 (1842))

376 Von den Gesetzen/ Verordnungen u. Regierungsbeschlüssen.
Einsicht des vorherrschenden KarakterS unsrer Zeit, und ist
auch Manches daran subjektiv, so entbehrt eS doch nicht deS
theoretischen Vorbildes der Pcrfcctibilität. Die objektive
Seite stellt dann die Vergleichung deß römischen — mittel-
deutschen und «eueren Recht- zusammen. Von Chinesen und
Indus kann natürlich mit Thibaut sowenig die Rede sein,
als von einer UnivcrsalrechtSgeschichte deS Prof. GanS:
obgleich der Comparatio» einer fremde» chinesischen'Einrich-
tung mit unsrer naturrechtlichen nicht auSgewichen werden soll.
Auch die Franzosen sprechen vom Naturrecht, wenn sic
etwas für rechtlich im modernen Leben halten, was ihrem
Civilrechte widerspricht. Im Ganzen verwechseln sie aber
nur Leistungen, auf welche geklagt werden kann mit solchen,
auf welche nicht geklagt werden kann, die man aber auS
Anstand und moralischer Pflicht, oder weil man glaubt,
rechtlich verpflichtet zu sein, erfüllt. Dasjenige, was die
Franzosen Raturrecht nennen, ist, wie in Deutschland, ein
bloseS RechiSgefübl, welches wir tbrilS in der historischen
Bollansicht vom Recht theils nach der römischen Billigkeit,
theilS aus der christlichen und kanonischen Moral, theilS aus
der Comparatio« mit den Ansichten andrer Völker und der
deutschen Geschichte entnehmen, z. B. wenn wir Zinse« zab-
len, wo wir solche nicht schuldig sind, halten wir am römi-
schen Rechte und dem alttthischen Standpunkte der Remune-
ration; wenn wir einen unförmlich abgeschlossenen Vertrag
für verbindlich halten, denke» wir an die altdeutsche Ge-
schichte, wo man sich von einem solchen losschwören mußte;
wenn wir ein eidliches Versprechen, selbst wenn eS verboten
wäre, erfüllen, denken wir an die canonische Lehre; wenn
ein Sohn sein Darlehen zurückbezahlt, denkt er an die zu
aller Zeit angenommene Honorigkeit u. s. w.
In der That gibt eS also kein Raturrecht, woraus als
aus einem philosophischen Principe folgend, etwas abgeleitet
werden könnte, sondern daS in der Sitte des Lebens heran«
gebildete RechrSgefühl trit entgegen dem bestimmt auSge-
sprochenrn Civilrechte. Die Franzosen reden daher vom
Raturrechte entweder
») indem sie ihrem Civilrechte die Ansichten andrer Ra-
tionen, wie einst die Römer entgegensetzen. Hier hängt aber

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer