Full text: Volume (Bd. 4 (1842))

Don den Gesetzen, Verordnungen u. Regierungsbeschlüffe«. 349
wurde, ist hervorzuheben, was in der bisherigen Praxis z.
B. im Mirthrechte seinen guten Grund hat, anzurrkennen,
Wag dem neueren Geiste deS Rechts im Gegensätze des alten
römischen Civilrechts betrifft, und was rin gesunder Tacr
behalten hat, besonders sieißig anzuführen.
c) Hat man so die Grundlage gefunden, dann ist da.
rauf zu achten, wie die Verfertiger deS Code durch die
unterdessen cingctretenen politischen Veränderungen, und
neuen Anordnungen der Notariate, der Staatsorganisation,
der Kirche gegenüber, der Abschaffung gewisser Rechte und
Institutc u. s. w. gebunden waren, und eö ist nützlich bei
jeder Lehre anzugeben, welche einzelne bereits ergangene
Verordnungen seil der Revolutionszeit eingriffen, wie dies
!. B. Daniels am Ende seines 4ten Bandes gctban hat.
d) Nicht wird man verkennen - wie Manches übersehen
Wurde, und übersehen werden konnte, j- B- die Emphyteu-
sis, -je Vulgarsubstitution u. s. w. und dies gibt dann nicht
unr einen guten Grund deS Tadels sondern auch die rich-
tige Anstedt späterer Interpretation.
e) Dabei darf es natürlich an der Hauptrichtung nicht
fehlen, in welcher die einzelne Lehre von alter Zeit her er.
scheint, und namentlich muß man wohl wissen, wie eine
germanische- Lehre im Mittelalter romanisirt, und eine rö>
sche Lehre germanisirt worden ist.
f) Glücklicherweise kommt man großtentbeilS über eine
breite Dogmengeschichle hinweg, und eine Revolution liefert
barin etwaS GuleS und etwas Schlechtes zugleich, daß rin ge-
wisser Gedanke als Halkpuntt geachtet, manche Controverse
beseitigt aber nicht weniger der Grund zu vielen neuen
kontroversen gelegt wird. .. . . ^ .
Das Resultat unsrer Ausführung lst folgendes: Die
innere Geschichte deS Code läßt sich nicht weiter im allgemei.
nen verfolgen, sondern muß nach den angegebenen Grundsätzen
ihrer Natur nach in den einzelnen Lehren entwickelt werden.
§• 5.
Verhältniß der eigentlichen Gesetze und der andern
Beschlüsse insbesondre, inwieweit die Letzteren
verbinden?
Vorerst muß man unterscheiden den Zustand zur Zeit der
assemblee nationale zumal seit der Abschaffung deS König.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer