Full text: Volume (Bd. 2 (1837))

nach gemeinem deutschen Rechte. AS
Testament vor Zeugen/ vor dem Stadtrath und vor dem
Richter solennistren kann/ und wir wissen leider immer noch
nicht gena»/ wer unter dem quisque judex verstanden ist,
ob dieser ohne oder mit Zeugen und mit wie vielen handeln
konnte/ ob nicht vielleicht von einer bloßen Aufnahme des
solennen Testaments in die acta judicialia die Rede war7)
u. s. w. Aber wundern kann es uns bei dieser Lage der
Dinge nicht/ daß von der Glosse an das gerichtliche Testa-
ment mit Rücksicht auf die modernen Gerichtseinrichtungen
durch den usus eine festere Gestalt bekam/ wenn cs auch
dabei an stcheren Haltpunkten .nicht selten fehlte. Um der
Sache hinsichtlich der gesetzlichen einzigen Quelle noch etwas
genauer nachzugehen/ wollen wir vorerst noch ein Paar
Worte über die ganz eigenen Schicksale der 1. 19. Cod. de
testam, beifügen. Diese Stelle ist eine Verordnung von
Honorius und Theodosius/ und die Subscriptio ist
gewöhnlich in den Ausgaben des Corp. Jur. Just, falsch:
eS muß nämlich heißen statt 12 cal. Mart. 16 cal. Mart,
statt Honorii VIII —VIIII. und statt 499. 413. wie schon
von Gothofred und andern bewiesen ist. Diese Constitution
steht übrigens nicht in den uns erhaltenen Fragmenten des
Cod. Theod., und Wenk meint (Cod. Theod. libri V.
priores pag. 206. not. d), ste sey deshalb von den Ver-
fassern des breviarii ausgelassen / weil der Reffe des Ho-
norius / Valentinian/ in einer späteren Verordnung (Nov.
Valent, tit. IV". c. 1. (LXIII. ed. Berol. und bei Ritter
in app. pag. 109.) Aehnliches verfügt habe. Im klebrigen
ist ein kleiner Theil aus dieser Verordnung doch im
Theodofischen Codex enthalten und zwar üb. 2. tit. 19. de
inoff. test. c. 6. — obgleich man dies nur aus der Sub-
seription schließen kann/ während der Inhalt der Stelle
selbst einen Schlüssel nicht gibt/ man wollte denn so
schließen: die Kaiser hätten/ nachdem sie das testamentum
principi oblatum als gültig bestätigt/ ausdrücklich bemerkt/
daß übrigens auch gegen ein solches Testament alle auf den

7) Eine Idee/ welche von CujaeiuS ausgestellt/ in der
neuesten Zeit heftig bekämpft worden ist/ wovon mehr
unten.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer