Full text: Volume (Bd. 2 (1837))

352 Ucber Exceptiones im Allgemeinen.
Falle muß er beweisen/ weil er ans eine solutio sich beruft.
Er beweißt aber dann Nichts vom Klaggrunde/ welcher al-
lein der Vertrag ist/ sondern er beweißt die replica solu-
tionis, um uns im neueren Sinne auszudrücken.
5) Der Kläger kann aber auch so klagen/ daß er einen
Kauf abgeschlossen und den Preis bezahlt habe/ der andre
aber die Sache noch nicht herausgegeben habe: dann tritt
er.in Form eines Realkontracts auf (dedi ut des) und
dann gehört freilich die Erfüllung zum Klaggrunde und
schon deshalb zum Beweise.
6) Hieraus geht besonders hervor/ daß das System des
römischen Rechts in den Consensual- und Realverträgen nichts
weniger als zusammengestürzt ist/ sondern vielmehr noch im-
mer unter dem Standpunkte der wesentlich zweiseitigen
Obligationen und der andern Obligationen vorkömmt. Nur
muß man wissen/ daß nicht blos Kauf, Micthe und Gemein-
schaftsvertrag jetzt alö Conscnsualgeschäfte erscheinen, son-
dern auch Vergleich, Spiele und Wetten, andre Verabre-
dungen auf gegenseitige Leistungen und namentlich diejenigen,
welche eine Zusicherung ayf eine obligatio enthalten, die
in einer eigenen Richtung mit der Leistung des einen TheilS
anfängt, also z.B. auf ein zu machendes Darlehen 22). So
ist namentlich nicht nur das französische Recht zu erklären,
welches richtig von dieser Ansicht der Dinge ausgcgangen
ist, sondern auch daS praktische System des deutschen Ver-
trags und Obligationenrechts 2S). Nur haben die Franzosen
aus dem römischen Recht von den unbenannteu Realcon-
tracten noch den Satz allgemein gemacht, daß, wenn der
andere Theil zur rechten Zeit nicht erfüllt, man zurücktre-
ten dürfe. Hieraus folgt dann weiter, daß in eben dieser
Rücksicht die römische Lehre von der solutio ipso jure i. e.
re ipsa und vom mutuus dessensus als einer fingirten
solutio , so wie natürlich der Gegensatz der indirekten So-
lution durch exceptio und restitutio, und zwar der letzteren
als indirekt subsidiären Rechtsmittels noch immer feststeht,

22) Pacta de ineundo contractu, wie MüN stk sonst wohl NÜNNte.
23) ^Darauf ist auch das System unseres Grundrisses vom be-
sonderen Theil des Obligationen-RechtS gebaut.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer