Full text: Abhandlungen civilistischen und criminalistischen Inhalts (Bd. 2 (1837))

002 Vom Associatisns. stecht.
Ein solches Unvermögen der in dieser Materie in ihrer
höchsten Erhebung so vielfältig an ihre Grenzen gemahnten
Privatwillkühr bleibt merkwürdig genug und verdient von
rieferen Rechtsforschern weiter verfolgt zu werden. Es be-
ruht im Allgemeinen darauf, daß der Vertrag keinen Dritten
und die Paciscenten selbst nur Mann für Mann und in so
weit verbindet, als der Creditor dabei ein unmittelbares In-
teresse hat. Der Vertrag ist nicht, wie manche, und beson-
ders diejenigen wähnen, die auf ihn sogar den Staat grün-
den wollen, ein Gottvater, der objektiv neue Rechte oder
subjektiv neue Personen mit beliebig repräsentativen Cha-
rakter aus dem Nichts hervorruft. In dieser freien Wech-
selwirkung gleicher Rechts-Subjecte, die stch als solche schon
voraus erkannt haben müssen, geht an selbstständigen Rechten
nichts verloren, weil die Beschränkung der Rechtspyäre des
einen nothwendig die eines andern erweitert, der sie auch
wieder erlassen kann, so daß man an den bekannten Grund-
satz der Mechanik erinnert wird/ Quantitas motus, sum-
mando vires corporum in easdera partes et subtrahendo
eas5 quae vergunt in contrarias, per mutuam illorum
actionem (conflictum, pressionem, attractionem) non
mutatur.
Wem ich aus diesem Gesichts-Punkte die Hauptmcrk-
mahle einer Societät, wie sie durch Privat-Vertrag gültig
und verbindlich gestiftet werden kann, auf Persönlichkeit des
Bands, auf Freiwilligkeit nicht nur der Errichtung, sondern
auch der Fortsetzung, auf Unbeständigkeit der Dauer, und

Toms in Tit. de collegiis, Accursiüs in Leg. 1. quod cujus
que univers., qui collegium appellant, „trium hominum si-
mul'cohabitantium societatem, qui bona, pecuniam ve com-
mune quaerant", quae ipsa quidem omnium bonorum et
convictus societas est, collegium tamen non est; contra vero
collegium erit, ut nec bona* nec communem convictum,
ned aerarium habeat commune; dum tamen principisve
ööncessu tribulum sit, ut certis locis et temporibus simul co-
gantur, quibusve de rebus inter se agant: uti sunt collegia
Opificum. Quaedam tamen ea, quae diximus, habent fere
inter se communia, ut ea, quae religiomis causa simul so
elata videmus.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer