Full text: Abhandlungen civilistischen und criminalistischen Inhalts (Bd. 2 (1837))

874 Ueber den gegenwärtigen Zustand des CriminalrechtS re.
noch davon ab, daß der Jueriminirie nicht freiwillig feinen
Plan, fey er noch so weit in der Ausführung gegangen,
aufgegeben hat -°). Daraus folgt nun, daß, weil das Ge-
setz die Strafbarkeit des Versuches in einem gewissen Geiste
beschränkt Hut, nämlich indem cs der Reue des Verbrechers
jeden Spielraum ließ, es nicht auch noch von einer andern
Seite beschränken wollte und konnte, zumal dann bei den
bloS vorbereitenden Handlungen eine unbedingte, bei den
eigentlichen Versuchshandlungen aber eine bedingte Straf-
losigkeit zugesichert worden wäre, worüber das Gesetz sich
gewiß hätte aussprcchen müssen. Auch hat das Gesetz die
Sache schon deshalb allgemein fassen wollen, weil Alles hin-
sichtlich der Größe der Strafbarkeit in das »rbitrium judicis
gestellt, und hierdurch angezeigt ist, daß er sich soviel mög-
lich in Voraussetzung der Strafbarkeit und Abmessung der
Strafe sogar der ethischen Zurechnung nähern dürfe. Außer-
dem aber werden durch unsre Ansicht eine Menge von Ver-
wickelungen gehoben, die unsicherste Basis der Beurtheilung
dem richterlichen Auge entrückt 61); ja es wird unsere An-
sicht durch den Zusammenhang und Geist der ganzen deutschen
Lehre von Versuch bestättigt, namentlich durch die Beant-
wortung der zweiten Frage").

60) Dabei wollen wir uns eine allgemeine Bemerkung erlau-
ben. Wenn das positive Recht eine Grenze gesteckt hat, so
versteht eS sich/ daß man die an sich unsittliche und gefähr-
liche Handlung/ die einmal als Verbrechen nicht angesehen
werden soll/ nicht etwa als polizeilich rügbar wieder in
das Strafrecht einführea darf, denn sonst müßte das Ge-
setz einen ausdrücklichen Vorbehalt in diesem Ginne ge-
macht haben- A. M. sind Grolman§. tt>9. Tittmann
I. Bd. §. 98., welche glauben/ daß der durch Reue auf-
gebaltene Versuch doch polizeilich gestraft werden könne.
6t) Darüber hat sich mit Recht auch eine Stimme in der Han-
niiversche» Ständeversammlung hören lassen; allein sie siel
durch — weil die neuesten Criminalisten andrer Meinung
feien.
62) Unsere Controverse, welche eine der wichtigsten im Allge-
meinen Theike des Strafrechts ist, kann praktisch vom Ge-
setzgeber am besten beseitigt werden, wenn er bei den ein-
zelne» Gattungen der Verbrechen diejenigen vorbereitenden

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer