Full text: Abhandlungen civilistischen und criminalistischen Inhalts (Bd. 2 (1837))

in Hinsicht auf politische Verbrechen. 123
ersten Hinsicht, das Aüfsammeln von Waffen in der andern
sind. Beispiele. Daß daS Nichranzeigen. das Aüfsammeln
der Waffen Hochverrath seyn kann, ist nicht zu zweifeln,
wenn in jenem Falle der conscius alS stiller Compagnon
gleichsam anzusehen ist, und wenn die Sammlung der Waf-
fen zu einem bestimmten hochverrätherischen Plane gehört;
allein dies ist zu erweisen, und wenn einzelne Stellen des
römischen Rechts hier härter scheinend, so muß man an-
nehmen, daß in solche Verordnungen, wie überall, erst der
wissenschaftliche Geist gebracht werden muß. Allein in dieser
Hinsicht ist nicht zu übersehen, daß derjenige, der nicht an-
zeigt, immerhin eine staatsgefährliche Handlung begeht,
ebenso derjenige, der Waffenvorräthe hält und dazu nicht
durch einen erlaubten Zweck authorisirt ist, und hierher paßt
vortrefflich das crimen de vi publica, bei welchem es kei-
neswegs auf einen bestimmten Erfolg ankam. Die aushel-
fende Richtung dieses Verbrechens ist eben so wichtig, damit
der öffentlichen Ordnung nicht Hohn gesprochen werde, als
damit der Delinquent nicht zu hart gestraft werde oder, waS
öfter geschieht, weil er nach dem vermeintlichen Gesetze zu
hart gestraft werden müßte, von Strafe frei gelassen und so
durch die Vertheidiger in den Nothhafen bugsirt wird. Bei
einer neuen Gesetzgebung wird man auf diesen Punkt beson-
ders aufmerksam seyn müssen, und gut thun, dergleichen
Handlungen als eigene Verbrechen aufzuftellen, in der
Art, daß dann jene Concurrcnzart eintreten kann, welche
die Neueren unter dem Namen qualificirter Versuch
charakterisiren. Dabei wollen wir nur noch, weil in unfern
Tagen so viele Begriffsverwirrung statt hat, auf folgende
Terminologie der Neueren aufmerksam machen. Viele sagen,
wenn eine solche Aufstellung eigener Verbrechen angerathen
wird, dies ftyen Polizeiverbrechen, z. B- Martin,
Hepp, andere verwahren sich höchlich dagegen, z. B. Mit-
te rmaier: ich glaube, man kann beide Theile vereinigen;
diese Handlungen werden nämlich in einem besonder« poli-
tischen Interesse zu Verbrechen erhoben, auch wenn der
animus nicht speciell verbrecherisch wäre, und daher

j) 1 5. pr» V 6. 7. Cotl, ad leg. jul. maj.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer