Full text: Abhandlungen civilistischen und criminalistischen Inhalts (Bd. 6 (1848))

236

Die Verantwortlichkeit im Privatrcchte.

§. 4.
Französisches Recht.
I. Die obligationes dandi kommen nur bei den Liegen-
schaften vor und enthalten eine Einräumung zur Gewähr. Hier
wird diligentia in abstraeto prästirt. Sie wird auch manch-
mal ausgedehnt auf obligationes tradendi, z. B. bei der
Miethe oder dem Recht bei dem Niesbrauche, der freilich ei-
gentlich eine obligatio dandi ist, denn Niesbrauch, Pacht und
Miethe werden überall gleichmäßig behandelt.
II. Bei den obligationes faciendi gilt der Grundsatz,
daß, wo die Geschäftsbesorgung unentgeltlich stattfindet, dili-
gentia in concreto zu prästiren ist, wo aber eine Bezahlung
statt hat, was freilich sehr arbiträr ist, eine diligentia in ab-
stracto verlangt wird. Art. 1927. 28. 1992.
III. Der dominus negotii prästirt auch den casus, wel-
cher sich auf die Person des Geschäftsmannes bezieht Art. 2000.
wovon schon an einem andern Orte — dieser Zeitschrift die
Rede war. —

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer