Full text: Abhandlungen civilistischen und criminalistischen Inhalts (Bd. 3 (1839))

*90

Heber die Verleumdung.
Da- dieser einen befondern Zweck gehabt habe, an der Er-
zählung etwa- verändert habe, überhaupt wider Wissen, und
Klauben, oder wahrhaft fälschlich verfahren fei), gehört
überall nicht in dieses RechtSgcbiet.
8) Jedenfalls zieht sich anch derjenige, der leichtfertig,
wuthwillig und schwätzcrifch die Ursache eines Gerüchts oder
der Verbreitung wird- einen diSciplinarischen Verweis
nach dem StaatSrügerechte der Römer, des Mittelalter-
Nnd der neueren Zeit zu; und der öffentliche Beamte, der
in solcher Weise befunden wird- kann im diSeiplinaren
Wege vom Amt entfernt werden.
9) Die Rechtsmittel des gemeinen Rechts in dieser Lehrt
sind die gewöhnlichen Rechtsmittel der Injurie«.
IN) SS sehr die Freiheit der Rede au sich vertheidigt
werde« muß, ss sehr muß sie beschränkt werden- wenn ihr
Inhalt ein Angriff auf die Persönlichkeit eine- Ändern ist.
Dieser Angriff ist ja immer eine feindselige Handlung, der
Ausdruck einer feindseligen Gesinnung: Dazu ist man nur
berechtigt, wett« man entweder den gesetzlichen Weg der
Verfolgung deS Andern einschlägt, oder juristische Wahrheit
auSfagt. Insoweit ist Jeder der freien Stimme de- Volke-
in feinem Thun und Lassen mir allen Wirkungen daraus
Unterworfen. Ein Volk kann dahin gewöhnt werden, feind-
selige Reden und Gerüchte zu mißachten, so, daß der Be-
iheiligte den schmutzigen Weg, im vornehmen Und gemeinen
Pöbel seine Feinde aufzusuchen, nicht zu betreten braucht!
allein hat eist Volk diesen immerhin a«S der Einfachheit
deS Leben- herausführenden politischen Bildungsstand nicht,
dann bleibt nicht- übrig, als Jeden, der eine- Andern Ehre
berührende Reden und Erzählungen mächt, dafür in sich
verantwortlich zu erklären. In Deutschland ist für dir
Praxis der, letzter« Ansicht noch ein so rege- Gefühl im
Volke, daß Jeder schon in der Heimlichkeit- mit welcher ek
in seine» Erzählungen auftrktt, da- Zeugnis seine- Unrecht-
sich selb- attSstellt,
§. 24.
Englisches Recht.
Da- englische Recht ist tu dieser Lehre unvöllksm«e«er
als ia ander» Punkte« de- Strafrecht-, nnd die Unvollkom-
*ü*

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer