Full text: Abhandlungen civilistischen und criminalistischen Inhalts (Bd. 3 (1839))

lieber die Bedeutung der ateleU jorla u. Lob»« fidet obligat, etc. 19

es zur litis contestatio kommen läßt: mit andern Worten,
dei stricti juris obligationibus kann culpa und mora erst
mit dem ActuS der gerichtlichen Interpellation entstehen,
und in dieser Beziehung wird bei den Condictione» gesagt:
alle Aestimatio richte sich, wenn nichts ausdrücklich vcrab^
redet sey, nach der Zeit und dem Ort, cum petitum esuef.
Und eS ist kein Zweifel, daß darunter die Zelt der Litis
Contestatio zu verstehen ist.
Hauptstelle I. SS. D. iS 1.

diese Stelle mißverstanden, wurde auch Veranlassung, daß
Einige Neuere gemeint haben, alle Interpellation -um Zwecke
der mora müsse gerichtlich geschehen.
■/. , , . y. Madai S. 29.
der selbst auf daö rechte'Prineip der Erklärung nicht auf-
merksam gemacht hak. Dielmehr hat -.Madai den scharf-
sinnigen und gelehrten Müh lenbruch getadelt, daß dieser
unsre Ansicht, wenn auch,-hne. Begründung, ausgesprochen
hat^ sich nämlich. blos §uf die Warte her 1. 4. 0.13. S. be-
rufend. Die Widerlegung Mü.hlenbruchS durch v. Ma-
dai ist durchaus verfehlt, weil, sie lediglich darin begründet
wird, daß die actio Cx stipulatu und ex testamento auch
stricti juris und hier doch die gewöhnliche außergerichtliche
Interpellation zulässig sey. . ^r hat nämlich das von unS
weitläufig auseinander gesetzte Derhältniß nicht erwogen,
wornach die Stipulation fast durchaus die Grundsätze der
b. f. actiones angenommen hat, weshalb man <11^ 1»^ con-
dictio certi ex stipulatu und die actio ex stipulatu unter-
schied. Nicht anderfi ist dies bei der actio ex testamento,
zümgl sich diese meistens in &<n quasi contractus hereditatis
aditae gründet19), und dadyrch wirklich eine b. k. actio
ist. Wieder davon verschieden war die alte condictio certi
ex testamento, eiy Gesichtspunkt, welchen in der neueste«
Zeit vorzüglich HoltiuS übersehen hat, indem er auSfühtte,
die actio ex testamento komme Nicht e» hereditate adita,
wsS nur in Beziehung üuf die alte condictio certi wahr ist.
Daraus geht haust zureichend hervor/ daß Alle-, was von
**) Weiter unten wird noch besonder- bargestellt »erden, wie es
gekommen, dag bei Legaten eine «ora angenommen wurde.
r*

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer