Full text: Volume (Bd. 3 (1839))

IGO Vom Vertragssysteme bei den Römern.
vitalem. DaS faccre muß einen Wrrrh haben , und dadurch
d.c Außößbarkcit in Geld, oder in Sachen von GeldeSwcrth.
Daher kann man wohl auch sagen — die Objecte der Hand-
lungen seien Sachen — namentlich Geld oder andre bestimmte
körperliche Dinge. Dahin führte auch dtc römische Vorstel-
lung von der condictio certae pecuniae et certae alius rei.
In dieser Beziehung ist dann zu bemerken, daß Geld und andre
körperliche Sachen von Natur thejlbar stnd. Facta aber sind
ihrer Natur nach untheilbar. Doch eS kömmt nicht eigent-
lich auf die physische Thcilbarkcit und Unthcilbarkcit der
fwrpora und facta, sondern allein auf den Genuß der Rechte
und die Prästation auf das Ganze oder nach Theilen
an: also auf die Theilbarkeit sind ptitheilbarkeit in juristi-
scher Hinsicht,
Daher laßt sich
a) ein condoininium und eine compossessio denken,
b) eine communio am ususfructus, an der superficies
emphyteusis und an der hereditas — nicht aber an den
Prädialservituten und am usus,
c) die obligatio ad dandum richtet sich nach der Natur
dcS Rechts ad a et b, welches durch das dare eingcräumt
werden soll — dic obligatio ad faciendum zunächst darnach,
daß, weil da- factum in natura nicht erzwungen werden
kann, und das dare aestimationem theilbar ist, auch die
obligatio theilbar sein wird "), wenn nicht besondre Umstände
eintrcten, die jetzt auszuführen sind.
«) Die obligatio etwas in genere zu verschaffen und
diese- oder ein anderes zu verschaffen, auch wenn das Der-

wurde, und daher kömmt eS, daß die Bestellung einer Ser-
vitut zu den obligationes dandi und Nicht faciendi gestellt
wird. Dq übrigens die Ausübung einer serviens dieser Art
i» eiNer Handlung besteht ( iter, setus etc.), die als cerla res
und zwar in der inttlleetuellen Totalität und nicht durch
»esUwsUo prästirt werden muß, daher auch die Klage auf
Einräumung einer solchen Servitut eine condictio certi ist,
wie Gcheurl in feiner dissert. zu diesen Stellen angeführt
hat, so erklärt e- sich , baß sie als ex natura individua res
angesehen wurde,
t) 1. 72. p. o. d. V. p.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer